[ Antworten | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]


Probleme ...Teiler: die Antwort

Von: evf
Remote Name: 212.71.108.59

Kommentar

Lieber Herr Frisch,

Sie schreiben: vielen Dank für den Hinweis und das richtige Geburtsdatum des Mannes aus . Erst als ich durch herumklicken zufällig auf Teiler 4 drückte, hatte ich plötzlich auch den richtigen Transit im Bild, d.h. der Transit Sa kam genau über die Sek Sonne.

Es stellt sich für mich nun die Frage, weswegen Teiler notwendig sind und viel wichtiger : wann man welchen Teiler einstellen sollte, um zu bestimmten Aussagen zu gelangen. Gibt es hierzu Regeln ? oder ist dies Intuition ?

Der Teiler gehört nicht zur Intuition, sondern eher zu Technik. Je grösser die Winkel (also je koiern der Teiler, 1, 2, 3, 4 usw.) desto stärker die Wirkung. Aber Teiler sind ja Aspekte. Also der Teiler 4 zeigt alle Quadrate auf. Das ist disharmonischer aggressiver Winkel. Und das "passt" nun wieder zu einer Auseinandersetzung, um die es sich handelte.

Sie schreiben: Folgenden wichtigen Lehrsatz aus der obigen Datei: "... dass die täglichen Transite nur das auslösen können, was in der Progression und Direktion für diese Zeit «angelegt» ist! " möchte ich gerne präziser fassen und zwar so: " ... dass die täglichen Transite eines Jahres nur das auslösen können, was 1. im Geburtshoroskop angelegt ist UND 2. in der Progression und Direktion für dieses Jahr angelegt ist. "

Das ist richtig. So ist es.

>>Es müssen also BEIDE Bedingungen zutreffen, damit der Transit die Anlage auslösen kann. Ist dies so richtig von mir verstanden ? <<<

Ja, beide Bedinungen, vor allem die Progression muss vorhanden sein. Der Feldherr über die armen Länder, G.W. Bush aus den USA hat derzeit progressive Sonne zwischen Mars/Saturn progressiv. Und er begann seinen Feldzug gegen den Irak, als diese Konstellation auch kollektiv exakt war. Am 20. März 2003 -- an diesem Tag war - nur einmal im jahr möglich - die laufende Sonne im Transit zwischen Mars/Saturn im Transit.

Das gleiche Bild löste also das Bild seiner Progression aus!

Ist so einfach.

Zeigt auch, dass er sich sicher nicht astorlogisch beraten lässt. Denn das sieht ja nach einer bedenklichen Berechenbarkeit aus. Der reagiert fast wie ein Schiff, die Titanic oder ein ähnliches Vehikel. Also wie eine Sache.

Und wenn man so reagiert, hat dies Folgen.

>>Im Text wird mehrmals darauf hingewiesen, dass der mit Abstand wichtigste Planet bei dieser Art von Untersuchungen die Sonne ist. Heisst das, dass in allen 3 Linearen in den 3 betrachteten Distanzen immer ein Planet die So sein muss ? <<<<

Sollte, ja.

mit herzlichem Gruss, evf

Vielen Dank, Franz Frisch


Stand: 08. April 2003