Programme

 Prognosen

 Gratis

Wahlen

Wahlen 2002

Wahlen 1998

 

I Ging

Y Ching

 

 Bilder

 Cartoons

  Zeichnungen

  Myst

  Sternstaaten

  Webshots

  Mutterwelt

  Vaterwelt

 

 

Silvio Berlusconi

17. April 2005 - Die Gläubigen pilgerten in den letzten Wochen an der Regierung Berlusconi vorbei zum Vatikan, um dem verstorbenen Johannes Paul II die letzte Ehre zu erweisen. Kirche und Staat in Italien gehen momentan getrennte Wege, um somit eigene Erfahrungen zu machen. Die Welt blickt trotzdem nach Rom, wenn auch aus verschiedenen Gründen. Einige verlangen einen neuen Papst, andere wollen lieber einen neuen Ministerpräsidenten.

Wir schrieben vor Jahren im Programm Karrieren.exe (das sie hier seit 3 Jahren kostenlos laden können), dass die Ära Berlusconi spätestens 2006 zu Ende gehen wird. Dieser Prozess ist nun im Gange. Und dem ist nichts hinzuzufügen.

Oder besser: Dem wäre nichts mehr hinzuzufügen, wenn einem Betroffenen gerade Konstellationen, wie sie Silvio Berlusconi derzeit erlebt, nicht auch unheimlich weh täten, da sie für den betreffenden Menschen wirklich schmerzhaft sein können. Es besteht also sicher kein Grund zur Schadenfreude. Dass er als Ministerpräsident abdankt, mag man ihm gönnen. Wenn aber einer als Mensch zwischen die Mühlsteine gerät, ist das wieder etwas anderes. Man wird selber auch nicht glücklich dabei.

Deshalb zeigen wir hier die Konstellationen von Silvio Berlusconi nur noch einmal genauer, weil man erstens wissen darf, woraus unsere damalige Prognose hervor ging. Und zweitens, weil es um die Sache der Astrologie geht. Das heisst, um die wahrnehmbaren "Gesetze der Planeten". Zumindest wurden sie einmal als solche wahrgenommen, als sich die heutige Astronomie noch nicht selbst von der Astrologie abgesondert hatte.

Im 16. Jahrhundert - mit der Entdeckung des Fernrohrs - hat sich die noch heute sehr junge Astronomie langsam selber von der uralten Astrologie abgespalten, um künftig ein Eigendasein zu führen. So ähnlich erleben es manchmal die Alten, wenn ihre Jungen ausziehen. Astronomie, wird seither im Wörterbuch als "Gesetz der Sterne" umschrieben. Und die Astrologie wird als "Deutung der Sterne" beschrieben. Beides ist eigentlich falsch. Die Astrologie deutet den Menschen und dessen Verhalten - unter dem Gesichtspunkt, dass die Energie von Planeten und Gestirne seinen eigenen Plänen förderlich ist oder sie durchkreuzt. Die Astronomie "deutet" überhaupt nichts dergleichen. Sie misst und berechnet und freut sich daran. Darf sie auch! Die alte Astrologie freut sich ja ebenfalls darüber. Aber was täte die Astronomie mit all diesen Daten allein? Ich meine, Daten sind gut, aber was fiele an Menschlichem davon ab? Die wirklich sehr junge Astronomie sollte doch ebenfalls froh sein, dass sich die alte  Astrologie über ihre Spielereien freut. Sonst wären manche einfach mit zu Wenig zufrieden. Und kritisieren sollte das junge Geschöpf die alte Mutter der Wissenschaft etwas weniger. Oder aber mit Vorsicht, wenn sie es tut. Und selbst vorsichtig nicht im Namen derer, die längst schon verstorben sind. Aus ihrer Sicht wäre es womöglich nur lächerlich. Mehr nicht. 

Silvio Berlusconi

Geboren am 29.09.1936 um 05.30 GMT in Rom

Abbildung unten:

Geburtshoroskop 1. Linie (blau) - Progression 2. Linie (rot). Oktober 2004

 

Im Oktober 2004 - Sonne/Saturn, Trigon-Spiegelung

Noch im Jahr 2004 hatte Silvio Berlusconi eine Sonne-Saturn Begegnung. Allerdings in einem harmonischen Trigon gespiegelt.  (Abbildung oben). Dieses Trigon könnte die eigene Position unter Umständen sogar festigen, wenn nämlich der Mars nicht gleichzeitig von Neptun aufgeweicht und an den heimischen "Swimming Pool" gezwungen würde. Dort kann Sonne-Saturn dann selbst als Trigon nur noch wenig ausrichten. Rudern und Rückenschwimmen, Schönheitsoperationen und Talkrunden sind einfach nicht ernsthaft-, und auch nicht notwendig genug, um eine ordentliche Sonne-Saturn Progression mit passenden Ereignissen abzudecken. Und ein solches Trigon ist sehr wohl etwas Ordentliches, es kann ungefähr 120 Jahre dauern, bis es im Horoskop als Progression überhaupt vorkommt. Das ist eine lange Zeit.   

Trotz dem schönen Trigon kann dieser Winkel aber auch die beteiligten Planeteneinflüsse nicht wesentlich verändern. Es bleibt eine Verbindung von Sonne und Saturn, die dem Betroffenen also Grenzen setzt und ihn allmählich bis auf das pure Selbst reduziert. Ein Abgang oder Trennung, war somit vorgezeichnet. Doch dieses Trigon war noch nicht der Grund für unsere Prognose, die wie gesagt eher negativ ausgefallen ist. 

Der progressive Mars stiess während der genannten Zeit im Gegenbogen auf dem Geburts-Neptun. Dadurch wird eine Sonne-Saturn Begegnung zusätzlich belastet - man wird seine Arbeit los, andere nehmen sie einem ab. Der Mars kann im Göttlichen (Neptun) zwar seine Herkunft - den Schmerz - kennen lernen. Doch an diese Quelle geht niemand freiwillig zurück. Berlusconi verlor unter der Auflösung und Aufweichung des Mars seinen gesunden Spürsinn und die Vitalität für Verantwortung (von Sonne-Saturn), die ihm dann über die Wahlen abgenommen wurde. 

Zeitgleich wurde Italien vom Abschied des "Stellvertreter Gottes" heimgesucht, was für Silvio B. zumindest hätte ein Zeichens sein dürfen, der sich in seinem Imperium ja ähnlich aufführte. Italien trauert um den alten und freut sich bereits schon auf einen neuen Papst, - und weil das wieder ein gutes Zeichen ist, wird Silvio Berlusconi ebenfalls nicht so einfach aufgeben. Er wird daher müssen und allmählich gezwungen werden dazu. Er sollte zurücktreten und sich gut um sich selber kümmern.    

Es hätte aber auch wieder anders kommen können: Wenn nach dem Trigon jetzt nicht noch das Quadrat fällig würde! Und das Quadrat zwischen Sonne und Saturn wird bei Silvio Berlusconi in der Progression bald ebenfalls exakt. (Siehe Abbildung unten!) Also zuerst das Trigon und gleich darauf ein Quadrat dieser beiden Gestirne.

Doch nicht nur das!

Der progressive Mars, der zur Zeit - seit ende 2004 bis jetzt im April 2005 - noch immer über den Geburts-Neptun progrediert, wird in der in der nächsten Zeit auch noch zum progressiven Saturn gelangen. Das ist, als Doppel, wirklich ungünstig. Und noch ungünstiger ist es, wenn sich die Sonne dazu gesellt. Denn damit werden alle vitalen Anstrengungen jäh gebremst, eben darum, weil es sich dabei um ein hartes Quadrat handelt. (Abbildung unten:) Das waren ungefähr die Gründe, die zu unserer Prognose geführt haben.

Silvio Berlusconi, Geburtshoroskop 1. Linie (blau) - Progression 2. Linie (rot). Im April 2005

Im April 2005 - Sonne/Saturn, Quadrat-Spiegelung

Dass die progressive Sonne in so kurzer Abfolge gleich zweimal auf den Saturn stösst, gibt es nur selten. Es ist dann eine unschöne Sache. Silvio Berlusconi muss einem jetzt leid tun, denn das ist schmerzhaft und tut wirklich weh. Dies ist nicht zynisch und auch nicht ironisch gemeint. Es wird ernst. Das zeigen die Zeichen am Himmel. Es kommt zu einer Gleichzeitigkeit. Eine Auslösung verschiedener, sich widerstrebender Energien - und die Sonne und der Meridian befinden sich mit dabei.

Nämlich: 

Die progressive Sonne und der MERIDIAN bewegen sich zusammen im Quadrat auf seinen progressiven Saturn zu! Und von der anderen Seite erreicht zur selben Zeit der progressive Mars diese Stelle! Das war der Grund, den wir in unserer Prognose den "Zerfall eines privaten Imperiums" nannten. Es bedeutet, dass es in Berlusconis Progression in den kommenden 2 Jahren zu einer Quadratur von Sonne-Mars-Saturn und Meridian gleichzeitig kommt. (Siehe Abbildung unten).

 (unten:) Berlusconi, Geburtshoroskop 1. Linie blau - Progression 2. Linie rot.

Im Jahr 2006 - Sonne/Saturn,  Spiegel-Quadrat

 

Nächste Abbildung unten:

Im 90° Grad Kreis mit allen Quadraturen sieht das bei der Fälligkeit dann so aus:

Silvio Berlusconi, Geburtshoroskop Innenkreis - Progression rot Aussenkreis / im  Jahr 2006 und 2007 mitte Transit (das genaue Datum wurde hier bewusst weg gelassen). Zum (unten abgebildeten Zeitpunkt) ist der progressive Mond ebenfalls an dieser Konstellation beteiligt. 

Die (rote) Sonne steht im Quadrat zum Saturn. Der progressive Mars spiegelt beide mit dem Mond in Quadratur.

 

Berlusconi war ziemlich arrogant, er hat gemacht, was er wollte. Wenn man aber diese Planetenkonstellation betrachtet, kommt einem automatisch in den Sinn, dass es eine Art "Gesetz des Ausgleichs" geben könnte. Eines, das die Planeten aufzeigen. Silvio Berlusconi ist in den nächsten zwei Jahren nicht zu beneiden - er hatte viel und kann daher vieles verlieren. Man wünscht ihm, dass er es dennoch übersteht.       

Zusammenfassung: Mit dem an sich nützlichen Sonne-Saturn Trigon als Spiegelung begann 2004 (weil der Mars auf Neptun seine vitale Kraft einbüsste) die negative Seite von Sonne-Saturn schon eine Form anzunehmen: Man trennte sich von ihm, die Wähler wandten sich von seiner Regierung - und seinem Regierungsstil - ab. Berlusconi hat also schon unterm Trigon verloren. Das war nur zwingend, weil der progressive Mars in eine nebulöse Auflösungserscheinung (Neptun) hinein taumelte. Das Feuer wurde vom Wasser gelöscht.

Mars beim Neptun zeigt: Silvio Berlusconi fand und findet keine Angriffsfläche mehr, der offene Widerstand fehlte bereits schon, der geheime nahm aber noch zu. Es kam soweit, dass er zuletzt selber in ein TV-Studio rannte und - anfänglich sogar unerkannt  - plötzlich selber unter seinen Zuschauern sass. Er sitzt nun dort, wo die Leute sitzen, die er normalerweise mit seinen "Infos" beliefert. Das ist eine bedenkliche Schwäche für einen geborenen Intendanten. Und eine besonders deftige Form von "nicht mehr Wahrgenommen werden"!    

Doch was wird geschehen, wenn erst die verschiedenen Quadraturen fällig werden? Gleichzeitig! Also zur selben Zeit! Jetzt - bis 2006 und mit 2007.

Hat er die Regierungsbeteiligung bis dahin schon ganz aus der Hand gegeben - was kann er dann noch verlieren? Nicht nur sein Einfluss wird schrumpfen, auch seine Besitztümer - und wohl vor allem auch - seine Person dürften betroffen sein. Wie man mit einer Energie umgeht, die eigentlich keine mehr ist, weil sie fehlt, lässt sich relativ leicht voraussagen: Man muss auf ein Wunder hoffen!

Wir können daher nur wiederholen, was wir auf verschiedenen Seiten in bezug auf den Politiker >Berlusconi< prognostiziert haben: Es nähert sich das Ende seiner Regierung - aber auch das eines Imperiums. Damit endet wiederum eine Ära, der Silvio Berlusconi den Stempel derart aufgedrückt hat, dass sie zu einem privaten Personenkult ausartete, an dem eine breite Öffentlichkeit (zumindest teilweise) unfreiwillig teilnehmen musste. Silvio B. blieb eigentlich immer ein Fall für sich - allein das wird nun öffentlich. 

Bei Silvio Berlusconi steht die Geburts-Sonne im Geburtshoroskop exakt auf dem Geburts-Aszendenten in der Waage. Ein Macher. Ein Medienmacher. Als Resultat kam es aber auch zu einer besonders aufdringlichen Art der Selbstdarstellung, über die Medien inszeniert, die er privat besass und für seine Zwecke instrumentalisierte (AC = Luftelement Waage, Merkur mit Sonne im ersten Quadranten). Durch Saturn und Mond in den Fischen (Haus 6) profilierte er sich dabei als "sozial engagierter" Politiker, der aber seinem eigenen Personenkult "opferte" (6. Haus), was sich als Opfer anbot oder auch nur tauglich dazu erwies.      

 

 

(Abbildung oben)

Im Vollkreis: 1. Die progressive Sonne von Silvio Berlusconi gelangt ins Quadrat zum progressiven Saturn.

2. Der progressive Mars spiegelt beide ebenfalls in einer Quadratur.

3. Sein progressiver MERIDIAN (persönlicher Punkt) befindet sich auf der Mars-Spiegelung ebenfalls mit dabei.

Der übersteigerte persönliche Antrieb (MC/Mars) erlebt eine authentische Vollbremse unter (Sonne/Saturn). Der Zusammenbruch seiner Regierung 2005 (noch unterm Trigon von Sonne/Saturn) dürfte zuletzt nur ein Vorspiel vom Ganzen gewesen sein.

°°°

Um abschliessend noch einmal auf die eingangs gemachte Bemerkung zu kommen: Angesichts solcher Bilder ist es natürlich oft nur schwer nachvollziehbar, warum die Astronomie sich jemals von ihrer leiblichen Mutter getrennt hat. Vielleicht, so denkt man endlich, hat sie ihr damit sogar einen Gefallen getan? Es könnte ja sein.   

Edgar Valentin Flückiger

 

Programm mit Prognose Berlusconi unter anderen:   Karrieren.exe

______________________________________________

Wenn sich die Welt verändert >

 

Astrologie des I Ging - Neu! auf Java

Zur Auswahl aller Prognosen

Zum Weltenhuhn >> Gratis-Horoskop >>

Sie erhalten in wenigen Tagen kostenlos ihr persönliches Geburtshoroskop zugestellt. Ihre Daten werden nicht weiter gegeben. Bitte beachten: Anonyme Anfragen werden nicht beantwortet!

Aufgrund reger Anfragen dauert die Zustellung zwischen 2 und 8 Tagen.

Zum Gratis-Programm für jeden Tag >

Die grossen Transite bis im Frühjahr 2005: - Saturn/Uranus - Uranus//Pluto - Hier lesen: klick!

Über die Hühnerleiter: Info@welten.net

Gratis Horoskoprogramm! . . . . . Welten . . Bundestagswahl Wettbewerb

Apollon Edition, Vordergasse 24, CH 8213 Neunkirch Tel (D:0041) 52 681 54 00