uRumsfeld, Schröder, Deutschland USA KRIEg msfeld -Handlungsreisender des Krieges

Handlungsreisender der Todeskrieger

Rumsfeld leidet buchstäblich...

Der Tag, an dem die Sonne in Konjunktion zu seinem Saturn stand: 23. Januar 2003

Donald Rumsfeld (71), einer der übelsten Erzgauner dieser Welt, leidet buchstäblich an Altersschwäche! Am Tag als die laufende Sonne über seinen Geburts-Saturn lief, was glücklicherweise nur einmal im Jahr der Fall ist, liess er seiner Lächerlichkeit freien Lauf. Rumsfeld, der lautstark vermutet, dass es im Irak noch Biowaffen gibt, weil er sie einst selber geliefert hat, übernimmt sich mit Beleidigungen. Der Hetzer, der in der Regel lacht, wenn er von Angriffskriegen spricht, meinte am 23. Januar 2003, als Europa den Elysée Vertrag feierte:

"Also, mit Frankreich und Deutschland haben wir immer Probleme, sie sind für mich das alte Europa. Das neue, moderne Europa muss man weiter östlich suchen!" Er will das Europa bei den Beitritts-Länder suchen, die sich schon im Vorfeld für einen Irak-Krieg bestechen liessen und von den USA Waffen kaufen. Hoffentlich verirrt er sich dabei nicht bis Stalingrad!

Rumsfelds Horoskop sieht selber alt aus. Es zeigt die blanke Wut eines Verzweifelten auf (Mars/Saturn). Dazu einen tragisch Abgehobenen, der diese Wut äussert. Dem Bush Kabinett wird der Krieg verwehrt, daher müssen sie jetzt selber leiden. Auf Rumsfelds derzeitiger Auslösung von Mars/Saturn (Mordlust!) stand an diesem Tag (23.1.03) exakt die gleiche Achse Mars/Saturn im Transit! Das tut weh. Die laufende Sonne ging dabei über seinen Saturn. Auf seiner progressiven Sonne steht der laufende Neptun im Transit. Es bedeutet, wenn Mörder ihre Grenzen erkennen, löst sich ihre Sprache im Buchstabendschungel auf. Sie haben sich selber nie erklärt, was sie meinten, als sie noch Worte machten. Jetzt fällt den Kopflosen nichts mehr ein, als ihre Drohkulisse auf die Nato auszudehnen. Rumsfelds Mars/Saturn Progression (rot ganz aussen) sagt aber eigentlich doch alles! Er leidet an den Buchstabenreihen, die er zuvor ausspuckte und die jetzt als Worthülsen zu ihm zurück kommen. Jetzt frisst er seinen eigenen Buchstabensalat.

 

Abbildung oben: Donald Rumsfeld Radix, Progression und Transit

 

Unten: Rumsfelds brandgefährliche Altersprogression

Rumsfeld hat ein exaktes Pluto/Uranus Quadrat, das die Jahrgänge mit der Konjunktion zwischen 1960-1970 auf den Plan ruft. Am 23. Januar 2003 stand Uranus/Pluto Transit im exakten Quadrat zu seiner Uranus/Pluto Achse vom Geburtshoroskop. Er trennt die Welt in gut und bös - weil er sich seinem Todestrieb widersetzt und andere dafür sterben lassen will.

 

Wenn man die Sonne von Rumsfeld betrachet, ähnelt deren progressiven Inhalte mehr oder weniger derjenigen des Kriegstreibers Bush und seines Botschafters Powell. Wobei Letzterer, der zu lange als moderat eingeschätzt wurde, sich allmählich als tatsächlicher Friedensverhinderer im nahen Osten und grotesker Lügner vor der Weltöffentlichkeit entpuppte.

 

Die USA versuchen vor den Augen der Weltöffentlichkeit einen Angriffskrieg gegen ein Land zu führen, um einen Regierungswechsel zu erzwingen. Das ist nichts anderes als Terror! Die US-Administration klärt das Thema "Schurkenstaat" nun selber auf. Sie können künftig nie mehr glaubhaft gegenüber einem anderen Land Vorwürfe erheben. Rumsfeld, bedenkenloser Scherge und lachender Kriegstreiber des Bush-Clans ist von Buchstaben umzingelt, da er seine letzte Gelegenheit davon schwimmen sieht, andere mit ins Paradies zu nehmen. Auch Übersee entfernt sich immer weiter von der Welt.

Deutschland kann wahrhaftig zufrieden sein mit ihrer Regierung, bei Kanzler Schröder wurde das grosse Trigon Sonne-Jupiter durch den laufenden Pluto zum geschlossen Trigon, was die Macht, die von unten kommt, anzeigt und ihn persönlich wahrhaftiger und echter werden liess. Sogar seine scheinbaren Fehler haben sich so ausgewirkt, dass die Kriegstreiber durch sie ihr wahres Gesicht konkret zeigen mussten. Vor allem aber zeigte auch die Opposition - allen voran Frau Merkel, - warum sie zu Recht nicht an die Regierung kamen.

Per Definitionsmacht der USA werden die Menschenrechte endgültig zerstört. Auch einigen europäischen Politikern scheint dies völlig gleichgültig zu sein. Die UN-Sanktionen gegen den Irak, haben auf menschenverachtende Weise ein ganzes Volk getroffen, damit das irakische Öl nicht fliessen konnte und die USA mit den Saudis den Welthandel kontrollierten. Jetzt wollen sie alles. Dieser Anlass, Bushs Privatkrieg und die amerikanische Gier nach dem Öl aus dem Irak, weil man die russischen Ölgeschäfte im Land selber übernehmen will, um vom Saudischen Öl unabhängig zu werden, soll wieder zahllose Menschenleben kosten. Die finanziellen Kosten von geschätzten 200 Miliarden Dollar, sollen mit Beteiligung anderer Länder getragen werden, auf die man wartet. Der Zugang zum Öl wird jedoch mit Sicherheit für lange Zeit zerstört sein, was die USA in eine erweiterte Krise führt und die EU auch. Das England der EU konnte sich mit den Europäern nicht einigen. Acht Regierungen der neuen Oststaaten haben Vorteile gerochen, die längst nicht mehr existieren, an der Seite der USA kann man nichts mehr gewinnen - es sei denn ein Massengrab.

Die Achse der Krieges (So/Sa //Ma/SA) ist auf dem eigenen Saturn der USA gelandet. Sie führen einen Krieg mit der öffentlichen Weltmeinung und werden vom eigenen Vorgehen blockiert. Die Sonne/Uranus Konjunkton von Hussein wirkt sich so aus, dass die Willkür (Uranus) die USA übernahmen und dafür dem Willen der Strasse ausgesetzt sind, der von unten kommt und letztlich alles lenkt. So ist das mit der Triebwelt....! Ab dem Tag, wo die USA diesen Krieg tatsächlich führen sollten, sind sie wirklich zu bedauern. Wenn der laufende Pluto im Transit dem Mars der USA gegenüber steht, beginnt die Unterwelt ihre Kreativität zu zeigen, indem sie im 7. Haus der USA das Verdrängte der Austreiber sichtbar werden lässt.

Vom Irak fühlen sich derzeit nur Bush und Husseins Exfreund Rumsfeld bedroht, weil es in ihrem Bewusstsein Anlass dazu gibt. Husseins Verbrechen aus der Vergangenheit konnten nur unter Mithilfe der USA zustande kommen. Sein allergrösster Fehler war die falsche Freundschaft mit dem Amerikanern. Saudi-Arabien wird es als nächstes Land treffen. Es wäre naiv anzunehmen, der zweitgrösste Ölexporteur der Welt hätte selber für Sanktionen gesorgt. Es wurde so taktiert, dass es dazu kam. Heute terrorisiert aber nicht Hussein die Welt, sondern der permanente Gefühlsterror, der die Welt krank macht, geht von den alten Kriegsherren im Pentagon aus, die vom schlechten Gewissen geplagt werden. Der Irak figuriert als politisches Problem, das wirkliche Problem aber liegt in den imperialen Planspielen der USA.

Den USA, die Anlass fanden, um für ihre Wirtschaftsinteressen den wehrlosen Irak zu bombardieren und wahrscheinlich Tausende von Zivilisten zu ermorden, wie sie es in Afghanistan und anderswo bereits getan haben, fehlt es an natürlichem Instinkt, sie spüren nichts mehr. Sie wollen den Tod vernichten, indem sie seine Unterwelt ausnutzen. Öl gegen Tote! Mitleid gegen Leichen! Der Bush Clan hat sich als menschenverachtende Bande entpuppt, die grundlegende Gesetze missachtet und umgeht, wenn es von Vorteil ist. Es steht fest, dass Rumsfeld mit Bush weiter versuchen wird, die ihnen jetzt selbst gefährliche Mars/Saturn Progression doch noch im Krieg von anderen erlösen zu lassen. Doch mit dem Lärm des Eisverkäufers Rumsfeld schlug sich der Bush-Clan die Tür zum schnellen Krieg zuerst einmal selber zu, denn auch andere Veto-Länder ausser Frankreich (China, Russland) wurden nun deutlicher - sie möchten warten.

Und Bush wird seinen eigenen Schatten nicht los. - Dank Donald.

zu seiner Progression, mit klick auf das grosse Maul

 

Deutschlands Entscheidung ist vorbildlich

Die US-Regierung behauptet, Deutschland habe sich mit der Kriegsverweigerung isoliert, genau das Umgekehrte ist tatsächlich der Fall. Man kann sich nicht isolieren, indem man gegen den Krieg ist - es ist schlicht und ergreifend unmöglich! Die Europäische Einschätzung aus Deutschland kam diesmal mit Seele. Der Deutsche Kanzler wurde durch verschiedene Umstände zu einer vorbildlichen Haltung geführt, es wird diese Entscheidung sein, die ihn in die Geschichte eingehen lässt. Er war der erste westliche Staatsmann, der den Automatismus zum Krieg, sprich Missachtung der Völkerrechte, spontan mit Handlungen beantwortete. Wie es dazu kam, ist völlig egal. Es ist unmöglich, dass dies die Logik der Kriegsbefürworter verstehen werden.

So genannte Experten, die der Bundesregierung jetzt vorhalten, die US-Regierung wüsste sehr genau, was sie täte, muss man leider belehren, dass dies in der Vergangenheit noch bei keinem einzigen Krieg der Fall war. Die menschliche Vernunft hat die Kriege zuletzt immer nur durchgesetzt, die seelische Erfahrung belehrte uns aber später anders. Unser Verstand ist ein Nachvollzugsorgan, das die wirklichen Folgen eines Krieges gar nicht im Voraus berechnen oder abschätzen kann. Und die sogenannte "Sicherheitspolitik" beruht in erster Linie auf der Arroganz derer, die sich darin für Experten halten. Nicht rein zufällig sind derzeit auch unbefriedigte Frauen in diesen Ämtern, die den männlichen Kriegsherren eine Art Erlöserfunktion in der Schlacht zumuten. Leider sah nur die Wirklichkeit jedesmal anders aus, als sie eigentlich geplant war. Es gab nach den Kriegen noch mehr unzufriedene Frauen, womit wohl das Ziel eines geteilten Leidens erreicht war. Unser Verstand kann zwar einen gewaltsamen Angriff planen, aber er hat dann keine andere Erklärung mehr - jede andere "Expertise" stammt aus dem Himmfahrtskommande menschlicher Überheblichkeit, wie sie "Experten" auszeichnet. Man hat ja die Auslegungen nicht umsonst auswendig gelernt. Wozu sie auswendig lernten, ist auch bekannt: Weil die Dummheit wieder mal einen Sieg braucht, will sie einen Krieg.

Gerhard Schröder gab seine Antwort vor dem Krieg, aber nicht vor dem Versuch dazu. Genau dies unterscheidet ihn nun von allen anderen Politikern, die von Menschlichkeit und Geduld reden. Gerade dass Schröder seine Antwort schon auf den Versuch gab, zeichnet ihn aus, denn auf den Versuch muss man antworten, nicht auf den Krieg, dann gibt es nämlich keine Antwort mehr!

Das Argument vom Aufbau einer "Drohkulisse" ist eine untaugliche Kopfgeburt, um Schröder als Person zu diskreditieren. Drohkulissen reissen Menschen zuletzt immer mit, sie verselbständigen sich, weil sie am Nachdenken hindern. Darum hat Gerhard Schröder seine Entscheidung unter dem geschlossenen Trigon des laufenden Pluto zu seiner Geburts-Sonne und Jupiter während der letzten Monate gefällt - unter einer solchen Konstellation wird man instinktsicher geführt. Durch ihn hat die Seele gewirkt - anstatt realpolitisch gelernt, hat er ostentativ menschlich reagiert. Dies kann man leider keinem anderen westlichen Politiker attestieren. Schröder hat damit in einer schwierigen Zeit nicht nur vielen jungen Menschen Mut gemacht. Er braucht sich darin also von niemandem belehren zu lassen. Der Deutsche Kanzler irrte sich hierbei nicht, es war die einzig richtige Entscheidung. Die Zeit wird ihm recht geben. Schröder hat die Weltpolitik auf die richtige Fährte gebracht. Frankreich, heisst es, verhielt sich aber schlauer. Was heisst das? Das heisst, dass Frankreich sich zurückhalten muss, damit Bush nicht ohne neue Abstimmung zuschlägt, wenn er mit dem Nein der Franzosen zum Krieg rechnet. Auch das kann kein Vorwurf für Schröder sein, ein Zeugnis politischer Aufgewecktheit ist es schon gar nicht.

Der Widder Schröder hat den ersten richtigen Impuls gelegt, andere werden dem ersten Impuls eines Widders folgen. So schreibt es das Gesetz der Triebwelt vor. Eine Stimme im Sicherheitsrat der UNO zu haben, ist im Vergleich mit Schröders Stimme zu diesem Zeitpunkt, lediglich eine Formsache. Dabei hat er die aber auch noch! Der Un-Sicherheitsrat verstösst seit 55 Jahren gegen die UNO Charta, das ist alles, was es dazu zu sagen gibt. Man möchte endlich wissen, wer dieses verbrecherische Gremium eines Tages verhaftet, wenn es weiter mit Menschen- und Völkerrechten Monopoly spielt.

Der Deutsche Kanzler hat die eigene gefahrvolle Mars/Saturn Progression vom letzten Jahr hinter sich. Im Februar 2003 wird es noch einmal zu Auseinandersetzungen und verbalen Attacken kommen, doch steht ihm persönlich ein gutes Jahr bevor. Seine Beliebtheit und sein Ansehen stieg und steigt ab Januar/Februar, vor allem im Ausland, noch rapid an. Unter Mars/Merkur wird er dafür noch angegriffen und es geht darum, Wort zu halten, wie es im Grundgesetz steht, der genau diesen Angriffskrieg von Deutschland aus gar nicht erlaubt. Wahrscheinlich wird es so sein: zuerst im Februar überfahren sie ihn, weil er aussen vor blieb, danach (unter Mars/Jupiter zwei Monate später) erinnert man sich an seine Worte - weil plötzlich Anlass besteht! Er wird einen Erfolg haben, den er (anderen gegenüber) so vielleicht gar nicht wollte oder wollen durfte.

Gerhard Schröder: Anfang Jahr 2003 eine Venus/Jupiter Auslösung! Harmonie, Wohlwollen, Beliebtheit.

In den nächsten 3 Monaten Merkur/Mars (verbale Angriffe), danach noch 2003 Mars/Jupiter: Erfolge!

 

USA: Senator Byrd hat im Streitkräfteausschuß des US-Senats Verteidigungsminister Rumsfeld mit der Tatsache konfrontiert, daß die US-Regierung selbst -- und zwar unter maßgeblicher Beteiligung von Rumsfeld selbst, Irak mit biologischen "Agents" beliefert hat, wissend, daß der Irak daraus Biowaffen entwickeln würde, um sie gegen den Iran einzusetzen. Inzwischen fordern Veteranenverbände den Rücktritt von Rumsfeld.

Byrds Beitrag inclusive der Dokumentation -- einschließlich einer genauen Liste der Erreger, Mengen, Daten und beteiligten Personen -- findet man im Congressional Record unter: http://www.fas.org/irp/congress/2002_cr/s092002.html

Ein Beispiel der Lügen, die in den Medien und von Politikern (die das teilweise nicht einmal mehr wissen!) verbreitet werden, ist die Verdrehung, dass der Irak die Waffeninspektoren aus dem Land gejagt hätte. Tatsächlich wurden sie abgezogen, damit ein Tag später der Irak bombardiert werden konnte. Und so sieht die Diplomatie mit diesem Land seit Jahren aus, man will den Krieg mit allen Mitteln erzwingen.

 

"Wer aber weiß nicht, daß die amerikanische Regierung einen Kriegsplan ausgearbeitet und in die Tat umzusetzen begonnen hat, der die Zukunft der Menschheit gefährdet. Wenn wir jetzt nicht diejenigen stoppen, die die Völker zu Terroristen erklären, um sie zu vernichten, dann wird es morgen zu spät sein. Wir, die einfachen Menschen unseres Landes, wissen: Wenn der Irak der Gnade der zeitgenössischen Eroberer überlassen wird, dann halten wir die Tür offen, um morgen die dunkelsten Kräfte passieren zu lassen, die die Menschheit je gekannt hat" - Mikis Theodorakis (griechischer Komponist)

 

zum  Menu               zu Bush Scharon Berlusconi

 

 

Programme

  Archiv

Prognose & DOWNLOAD - SEITE!