Programme

 Prognosen

 Gratis

 

 

 

  Bilder

  Cartoons

  Zeichnungen

  Pics

  Mystik

  Sternstaaten

  Webshots

  Mutterwelt

  Vaterwelt

 

 

Wie das Universum die Welt verändert

23.02.2005 - Im Horoskop der Zeit für die Menschheit müssen Ereignisse, welche die kollektive Öffentlichkeit insgesamt betreffen, genau angezeigt sein. Das Horoskop das wir dazu verwenden, basiert auf der Neptun-Pluto Konjunktion vom April 1892. Am 26. April 1892 um 21.46 Uhr GMT war zudem eine Neumond-Eklipse fällig, die mit der genannten Konjunktion von Neptun-Pluto zusammen fiel.  Auf diesem Datum basiert das kollektive Ära-Horoskop, das manchmal auch "Menschheitshoroskop" genannt wird.  

Der 26. April 1892 um 21.46 Uhr GMT

Ein Horoskop mit diesem Datum kann für jeden beliebigen Ort der Welt erstellt werden.

Durch die Koordinaten der Längen und Breiten des Ortes erhält das jeweilige Horoskop seinen unterschiedlichen Meridian und Aszendent, die dort - im Vergleich mit anderen Orten - auch andere Auswirkungen haben. Wir zeigen hier zwei Beispiele der Genauigkeit.

°°°

Das Kapitulations-Horoskop vom 8. Mai 1945

Am 8 Mai 1945 um 22 Uhr kam es zur Kapitulation der Deutschen Wehrmacht. Im kollektiven Ära-Horoskop für Deutschland - erstellt für Berlin- müsste dies über Aszendent und Meridian genau angezeigt sein. Die Planeten und Lichter sind auch für jeden anderen Ort dieser Welt identisch, nicht aber die Achsen von Meridian und Aszendent, da diese von den jeweiligen Orte-Koordinaten abhängig sind. 

Der progressive Meridian

Der progressive Meridian stand am 8. Mai 1945 in exakter Opposition zu Neptun und Pluto im "Radix" (Geburt) vom Ära-Horoskop für Deutschland. Bedeutung: Grosse Veränderung, Ende der Kraft, Schwund und endgültige Aufhebung einer Entwicklung. Unvorstellbare Mängel und schreckliche Geheimnisse entdecken. Gaskammern (Neptun: Gas, Pluto: Versteck). Massengräber. Polarisierung: "Gott und Teufel".

Der progressive Aszendent

 Und der progressive Aszendent steht in exakter Opposition zum Transit Pluto. Zudem auch im genauen Quincunx (150°) zum Transit Saturn. Bedeutung: Zum Aufgeben gezwungen werden, Ende der Kampfhandlungen und Zerstörung, notwendig Trennung, Kapitulation. Gefangenschaft.

  

(Abbildung oben: die Grad-Angaben am linken Bildrand). Die langsame Achse von Saturn/Pluto Transit auf 247°.21'' Grad = 7.°21'' Schütze bildete eine absolut exakte Konjunktion zum progressiven Meridian auf  247°.31 = 7°.31'' Schütze. Bedeutung: An diesem Tag den Widerstand aufgeben, Gefangenschaft.

 Alles spielt sich auf 7° Grad ab. Beteiligt sind 7° Grad Schütze (MC progress), 7° Grad Wassermann (AC progress), 7° Grad Zwillinge (Ne/Pl radix), 7° Grad Krebs (Saturn Transit) und 7° Grad Löwe (Pluto Transit). Ein astrologisch und historisch echtes Kapitulations-Horoskop. 

 Abbildung unten. Das Ganze nun (ohne Transit) auf der Linie gezeigt.

1. Linie das kollektive Ära-Horoskop.2. Linie Progression. 

 Der progressive Meridian und Aszendent stehen in einem haarscharfen Sextil zusammen exakt auf Neptun und Pluto vom Ära-Horoskop (Radix). Bedeutung: Die Anderen als auch Wir selber leiden Not und haben grosse Mängel in dieser Zeit. Inflation, Entwertung aller Dinge.

Nun war 1945 noch die sehr wesentliche Konstellation der progressiven Sonne beim progressiven Uranus fällig, die exakt in den kommenden zwei Jahren erneut eintritt! (Siehe Abbildung oben rechts, Sonne, Uranus und Lilith rot eingekreist).

Diese Konstellation ist sehr wichtig. 1945 war es ein Quadrat (90° Grad), heute ist es eine Konjunktion. Es kommt also zur grossen Konjunktion von Sonne/Uranus!

Damals stand Sonne-Uranus für das Ende der Okkupation der ganzen Welt.

 Sonne und Uranus sind (aus menschlicher Sicht) absolut unverträglich: weil der Wille zur Willkür wird und den wahren Sinn des Lebens verdrängt, um nur noch menschliche Machtansprüche zu befriedigen. Als der Krieg 1945 zu ende war, wurde auch nur noch davon geredet. Nun steht uns 2005/6/und 2007 die gleiche Konstellation aber wieder bevor. Diesmal ist es das Ära-Horoskop der USA, das mit dem progressiven Meridian an dieser Konstellation direkt beteiligt sein wird. Es ist dies der Herrschaftsanspruch über das Universum. (Siehe dazu die nächste Abbildung unten).

 

Das kollektive Ära-Horoskop für die USA erstellt

Am 23. Februar 2005 um die Mittagszeit befand sich George Bush II  anlässlich seiner Europa-Durchreise in Deutschland. Sein Palaver von Frieden und Freiheit als verwegene Absicht damit den Kosmos zu okkupieren, stand bereits im Zeichen von Sonne - Uranus, eine Konstellation, die uns progressiv bald bevorsteht und die auch genau an diesem Tag im Transit fällig war!

Bush II kam also exakt unter Sonne/Uranus, und Monknoten (2. Linie eingerahmt), die nun auch als Progression fällig werden, um über das Zeitliche hinaus von einem "ewigen Bündnis" zu schnorren. Oder halt von einem "Bündnis mit der Ewigkeit". Ein Bündnis mit der Ewigkeit bedeutet Tod. (Sonne/Uranus auf menschlicher Ebene bedeutet: Verhinderung des Lebens (Sonne) im Tausch gegen Widersprüche, Willkür und Macht). Die Inflation (Neptun/Pluto im Transit) aspektierte ihren eigenen Platz im kollektiven Ära-Horoskop! Das ist ein düsterer Friede (Neptun) wie er nur in der Unterwelt (Pluto) zu finden ist.

Immerhin wurde für ein paar nichtssagende Worthülsen eine ganze Menge Geld ausgegeben. Zwei Hinterbänkler vom Burgtheater hätten das günstiger und schneidiger uraufgeführt. Das Unglück näherte sich zuerst in einem schwarzen gepanzerten Wagen, der aussah als würde zum Friedhof gefahren. Frau Merkel (mit Sonne-Uranus im eigenen Horoskop) sprach dann schon ernst von der Auferstehung der Transatlantischen Beziehungen. Wenn es sonst noch Transatlantiker gab, feierten sie mit Bush II eine Art vorverlegte Himmelfahrt. Wein und Blut sei aber nur symbolisch vorhanden, hiess es. Kanzler Schröder durfte mit Bush nicht anstossen, es fehlten die Gläser dazu. Bush mag offenbar keinen alten Wein mehr, seit er frisches Blut gerochen hat. 

Danach vergingen höchst feierliche Momente bei einem Essen an runden Tischen, was derart aufregend war, dass selbst der verletzte Thomas Gottschalk aus den USA herbei eilte und vorsichtig kauend beim Mittagsmahl neben anderen Jüngern über "Wetten dass..?" nachsann. Bush moderierte den Talk anstelle von Gottschalk, der an seinem Mundwerk verletzt war. Gottschalk führte lediglich noch Regie. Als schliesslich ein Reporter auf n-tv draussen im Schneetreiben von etlichen Anti-Bush-Demonstranten in nur 200 Meter Entfernung zu flüstern begann, tat er dies so leise, dass allen klar wurde, das es sich dabei um die allerletzten Widerstandskämpfer gegen die Universal-Okkupation unserer Milchstrasse handelte. Politik ist daraus nicht geworden. Aber das hat Gottschalk auch gar nicht gewollt. Man verzehrte den Leib und das Blut nach guter alter Messdienerart und als Deutschland wieder eingenommen war, flog Bush weiter nach Osten.

     Das kollektive Ära-Horoskop für die USA

Ein Gast war da gewesen - ein Geist. Er sass da, bis das Universum rief. Etwas Gespenstisches hatte das Ganze also schon - wieder. Unter der Sonne-Uranus Konjunktion dieser Tage ist der menschliche Widerspruchsgeist unterwegs gewesen. Und das wird (durch die Progression) auch in den nächsten Jahren so sein. Man kann das mit Saddam Hussein vergleichen, der eine Sonne-Uranus im Horoskop aufweist und als alleiniger Herrscher in seinem Land auftrat. Bush hat dessen Konstellation als Progression übernommen, die nun aber auch im Ära-Horoskop der Menschheit auftritt. Und in den Tagen seiner Europa Reise machte er dies klar. 

So kommt es bald zu einer Konstellation, die 1945 schon fällig war. Eigentlich befinden wir uns nun mittendrin. Die progressiven Sonne beim progressiven Uranus wird 2005/06 fällig, was in den kommenden zwei Jahren - erstmals seit 1945 - erneut eintritt. Man kann mit Recht fragen, was das wiederum soll? Und wie lange das noch weiter andauert!

  Die progressive Sonne zum progressivem Uranus und progressiver Lilith (3. Linie rot), ähnlich wie im Kapitulationshoroskop vom 8. Mai 1945 (Vergleiche die eingekreiste rote Sonne unten, mit der Abbildung oben, ebenfalls rot eingekreist). Man muss wiederholen: Der Aspekt 1945 war ein Quadrat - diesmal handelt es sich um eine grosse Konjunktion!

 

Abbildung oben: Die progressive Sonne nähert sich dem progressiven Uranus und Lilith (3. Linie rot) und im Transit (2. Linie blau) war Sonne-Uranus auch am 23. Februar 2005 während dem Europa Besuch von Bush ebenfalls fällig! Zusammen mit dem Monknoten: Bush's Mission. Die langsam laufende Achse von Neptun/Pluto im Transit stand exakt auf der gleichen Achse von Progression und Ära-Horoskop (Radix) - eine absolute Rarität.

blau Transit 23.02.05 rot Progression 23.02.05

Gradwerte oben: Die Sonne im Ära-Horoskop für die Menschheit steuert zuerst auf das Quadrat von Saturn/Pluto zu. Später auf den Uranus. 

Bush hat Saturn/Pluto progressiv und Radix ohnehin an seinem Aszendenten. In Bush's Horoskop steht aber auch die progressive Sonne jetzt exakt auf der Achse Neptun/Pluto progressiv. Das bedeutet? Eines muss man Bush lassen: Ihn hat der Wahn tatsächlich standhaft gemacht. "Wir wollen die Vergangenheit (Pluto) gemeinsam vergessen (Neptun) und finden uns jetzt wieder im Gebet" (Neptun). Etwas Derartiges hat die Welt wohl nur selten erblickt. In dem Ausmass von Zerstörung an Leben und Lebensgrundlagen gleichzeitig noch nie. Von Lügen keine Rede mehr, - vergessen. War alles nur ein Versehen, - vergessen. Im Irak sind die Toten noch nicht gezählt. Da kommt er und meint: "Iss jetzt und reich mir die Hand, Du weisst ja Bescheid". Und bereits redet er mit Hinblick auf andere Völker erneut von "Optionen", die man nie ausschliessen könne. Nur Neptun (das Göttliche, Frieden, usw.) sollte zur Sprache kommen, was aber unmöglich ist, denn Neptun lässt sich nicht ausdrücken, über die eigenen Toten (Pluto) geschweige denn über die Opfer der Gegner wurde kein Wort verloren.   

Man kann froh sein, dass Menschen Instinkte haben. Der Intellekt allein würde auf die Vereinnahmung des Lebens - das Bush als seine persönliche Ranch betrachtet für die er neue Cowboys sucht - eingehen und sich überzeugen lassen. Die Instinktwelt geht darauf nicht ein, und so steht der Mensch unter Sonne-Uranus letztlich doch wieder alleine da. Wie Saddam Hussein (Sonne-Uranus Radix), und wie Bush II (Sonne-Uranus progressiv). Einzig im Osten von Europa, wo sie stets nach jeder Seite klatschen hat Bush am Schluss seiner Reise noch einigen Beifall erhalten. Und Putin minimierte abschliessend den Anspruch. Damit klang Sonne-Uranus zumindest im Transit bereits allmählich aus. In der Progression steht uns dieser Verbindung allerdings noch bevor.         

Wenn sich die Welt verändert

Frage: Wie weit kann man dem Ära-Horoskop "trauen"? Will heissen, wie aufschlussreich und in sich schlüssig ist es? Aus vielen Ereignissen zeigen wir die Genauigkeit der Minute, also den Meridian und den Aszendent, an einem weiteren Beispiel auf, das wie der Moment der Kapitulation die Welt betraf. 

Vor zwei Tagen - am 22. Februar 2005 - ist es in Iran wieder zu einem Erdbeben gekommen. Bisher wurde über 400 Todesopfer gezählt. Zu einem noch grösseren Beben kam es in Bam (Iran) am 26. Dezember 2003. Es gab mehrere Zehntausende Todesopfer. 

Wenn das Ära-Horoskop stimmt, müsste der Meridian und Aszendent im Horoskop für den Iran erstellt, in diesem Sinne erheblich beleastet sein. Und dies exakt. Sonst könnte man ein solches Horoskop vergessen und sich damit die Arbeit ersparen.

Der Meridian im Ära-Horoskop von Bam ist gleich von zwei der fünf langsamen Achsen exakt tangiert. Saturn/Pluto und Saturn/Neptun der Progression stehen exakt auf dem Meridian im Grundhoroskop der Ära (für den Iran erstellt). Beim Beben von Bam löste der progressive Mond bei Pluto und Neptun progressiv das Geschehen aus (3. Linie roter Mond, roter Saturn, Neptun, Pluto). Die erwähnten Achsen sind mit einer Linie zum Meridian (MC) vom Iran-Ära-Horoskop gezogen (3. zur 1. Linie). Ausgelöst durch die gleiche Achse auf dem Meridian an jenem Tag im Transit, nämlich durch Saturn/Pluto, wurde das Erdbeben am 26.12.2003 (2. Linie eingerahmt). Es gab noch andere Erschwerungen. In diesem Beispiel kam es nur auf den Meridian an.

Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass dieses Horoskop sehr aufschlussreich ist. Das gilt immer für eine Horoskop-art, wenn MC und Aszendent den tatsächlichen Geschehnissen entsprechend in jedem Fall auch Auslösungen dazu anzeigen.      

Der Transit    des Bebens

 

Die nächste Abbildung zeigt (innen) das kollektive Ära-Horoskop erstellt für den mitteleuropäischen Raum. Aussen das Transit-Horoskop vom ersten Flugzeugeinschlag ins WTC in New York am 11. September 2001.

Der erste Anschlag fand um 12.45 Uhr GMT (für die ganze Welt geltend) statt.       

 

Wenn man für diese Zeit das Horoskop für die Schweiz und der im Orbit umliegenden Gegend erstellt, sieht dies so aus wie auf der unteren Abbildung. (Innen das Ära-Horoskop CH, aussen der Transit am 11.09.01).

Wie wir auf dieser und den folgenden Abbildungen sehen werden, hat jeder gezeigte Ort eine andere MC-AC Achse. Und exakt um 12.45 Uhr deckte sich an diesem Tag - also am 11.09.01 - der laufende Meridian und der laufende Aszendent jeweils wieder mit dem MC und AC im Ära-Horoskop. Für alle Orte dieser Welt!

Nun hat aber jeder Ort ein ganz anderes Grundhoroskop, und also kam es an jedem Ort auch zu ganz anderen Konstellationen. 

 

Das Ära-Horoskop für Mitteleuropa erstellt - 11/09

Im Europäischen Raum sah dies so aus. (Abbildung unten).

Meridian und Merkur Transit am Meridian vom Ära-Horoskop (CH)

Aszendent und Pluto im Transit am Aszendent vom Ära-Horoskop (CH)

 

Das Horoskop gilt auch für Deutschland, Frankreich und Mitteleuropa. Und so zeigt der Saturn am Deszendent die Scheidung an! Der Konflikt mit dem "Ehe"- Vertragspartner der neuen Welt in Übersee war schon am 11/09 angezeigt. Dass man dort Europas Einstellung von Recht und Ordnung (Saturn) als überholt und veraltet (Saturn) betrachten wird, zeigt der laufende Saturn am Deszendent ebenfalls an. Im "Alten Europa" von Rumsfeld ausgesprochen und von Wolfowitz gedacht kam dies sogar direkt zur Sprache.   

 

 

Das Ära-Horoskop der USA - 11/09.

In Amerika sah es so aus. (Abbildung unten).

Meridian und Jupiter Transit am Meridian vom Ära-Horoskop (USA)

Aszendent und Merkur im Transit am Aszendent vom Ära-Horoskop (USA)

.

 

 

 

Das Ära-Horoskop für Iran - 11/09.

In Iran sah es so aus. (Abbildung unten).

Meridian Transit am Meridian vom Ära-Horoskop (Iran)

Aszendent und Uranus im Transit am Aszendent vom Ära-Horoskop (Iran)

..

 

evf

- Fortsetzung: 2. Seite >

Astrologie des I Ging - Neu! auf Java

Zur Auswahl aller Prognosen

Zum Weltenhuhn >> Gratis-Horoskop >>

Sie erhalten in wenigen Tagen kostenlos ihr persönliches Geburtshoroskop zugestellt. Ihre Daten werden nicht weiter gegeben.

Aufgrund reger Anfragen dauert die Zustellung zwischen 2 und 8 Tagen.

Zum Gratis-Programm für jeden Tag >

Die grossen Transite bis im Frühjahr 2005: - Saturn/Uranus - Uranus//Pluto - Hier lesen: klick!

Über die Hühnerleiter: Info@welten.net

Gratis Horoskoprogramm! . . . . . Welten . . Bundestagswahl Wettbewerb

Link:   Palaestinaonline.de  Kinder.pps anklicken!

Apollon Edition, Vordergasse 24, CH 8213 Neunkirch Tel (D:0041) 52 681 54 00