Sonne   * Merkur *  Venus * Mars Rückläufig *


 

 

 

 Sternstaaten

 Zur Auswahl

 

 

Das Meerbeben

 

    Eine rückläufige Ära

23.06.05 - Das Ära-Horoskop der Menschheit haben wir hier schon  vorgestellt und mehrfach besprochen. Dabei wurden die exakten Achsen von Meridian und Aszendent bei geschichtlichen Ereignissen für bestimmte Länder hervorgehoben. Im Horoskop, als Grundlage der Weltgeschichte dieser Periode, existieren für jeden Ort exakte Belege, die mit den jeweiligen Ereignissen überein stimmen. Das Grundhoroskop wird für den

26. April 1892 um 21.46 Uhr GMT für jeden Ort der Welt

erstellt. Es hat inzwischen eine über hundertjährige Geschichte.

Wenn man sich fragt, warum ausgerechnet in Deutschland 2005 Wahlen vorgezogen werden, muss dieses Horoskop - erstellt für Deutschland - für diese Zeit eine Antwort aufzeigen. Sonst könnte man es vergessen.

Abbildung unten

Gerhard Schröder hat derzeit einen progressiven Ascendenten von 16° Schütze.

Abbildung unten

Im Geburtshoroskop hat Angela Merkel einen Ascendenten von 16° Schütze. 

 

Schröder ist mit seinem progressiven Ascendenten auf Merkels Geburts-Ascendent gestossen. Beide haben jetzt exakt 16° Schütze am Ascendenten. Das heisst, beide werden von anderen ähnlich wahrgenommen. Und die Merkel möchte nun ihre Anlage (AC), von Schröder als Kanzler, übernehmen. Das verwundert aber auch, weil es eigentlich die Sonnen-Begegnung ist, die Kontrahenten zum Kampf zwingt - diese hat bei Schröder und Merkel vor zwei Monaten stattgefunden, wo sich schon abzeichnete, was nun eingetreten ist.  

Doch nun erstellt man noch das Menschheitshoroskop für Deutschland (Hauptstadt Berlin). Und darin liegt der Ascendent - ebenfalls bei 16° Schütze!

 Ein Grad davor, so konnten beide Kandidaten ins 1. Haus eintauchen. Und das, bis der progressive AC beim Neptun der Ära die Auflösung, den Mangel und Schwund absolut exakt inne hatte und auch aufzeigte. Beim AC von Frau Merkel, der mit dem AC der Deutschen Ära identisch ist, bleibt anzumerken, dass sie diese Ära auf allen Sätteln durchritten hat: Sie wuchs im Osten auf, war Christin unter Honegger, dann Ziehkind von Helmut Kohl, und als echte Christin und Soziale Politikerin für einen "gerechten" Krieg gegen den Irak, der noch täglich Unschuldige das Leben kostet. Deftiger als nur mit Merkel als Alternative konnte Deutschland wohl nicht getroffen werden. Damit sind sie dann - sinngemäss - doch noch im Irak gelandet. Und an weiteren Landeplätzen wird es nicht mangeln. Dafür spricht auch das Ära Horoskop.  

Damit traf nun Schröder erstens auf den Ascendenten im Deutschen Ära-Horoskop - und zweitens zeitgleich auch auf Merkels persönlichen Geburts-Ascendent. Die beiden AC der Kandidaten sind ins 1. Haus vom Ära-Horoskop eingetreten und nun steigen die dort prompt um die eigene Selbstdarstellung in den Ring. Natürlich war das nicht geplant, aber es ist so gekommen. Das verwundert umso mehr.

Es gibt dem Plan der Planeten recht und bestätigt zudem erneut die Wichtigkeit von diesem Horoskop.    

Abbildung unten

Das kollektive Ära-Horoskop für Deutschland, erstellt für Berlin. Am 26.04.1892 um 21.46 GMT.

Ascendent 16° Grad Schütze Geburt.

Der progressiver Ascendent steht exakte Konjunktion mit Neptun bei 11° Grad Zwillinge! Das bedeutet: Auflösung der Handlungsfähigkeit.

 

 

Eine Ära auf dem Rückweg

Nun gibt es nur wenige Horoskope, in denen gleichzeitig mehr als nur ein "persönlicher" Planet, das bedeutet, ein innerer schneller Planet, rückläufig ist. Einzelne Menschen haben das höchst selten. Und wenn, dann sind es einer oder für eine Weile zwei. Und das merken die Betroffenen dann auch. Im Ära-Horoskop der Menschheit waren es in den letzten Jahrzehnten gleich drei Planeten, derzeit noch zwei, Merkur und Mars, nachdem die Venus 1988 direkt geworden ist.   

Venus R. 1945 wurde die progressive Venus rückläufig. Diese Phase endete 1988. Zu Beginn: Kriegsende 1945.

Nach dem Ende 1988: Der Computer setze sich durch, die fliegenden Fenster - Windows-311,95,98,2000,XP - kamen auf uns zu und teuer zu stehen. Einzelpersonen wurden reicher als ganze Kontinente.

Mars R.  1960 wurde der progressive Mars rückläufig, das ist zur Zeit noch immer der Fall, seine Rückläufigkeit dauert bis ins Jahr 2019 an. Leben, Gespür, Vitale "Umwelt" wurde zerstört. Die Welt hat einen Zahnersatz als  künstliches Gebiss bekommen, das Artensterben hört nicht auf. Die Feuersbrunst wurde In, manche verzichten schon freiwillig auf ihr Leben. Man kann auch nicht sagen, dass der Terror einseitig zunahm, sondern beidseitig, er wurde zur runden Sache. (Die Pflege des Glaubens, dass einige dazu ein Recht hätten und die anderen nicht, ändert wenig daran. Wer Recht verlangt, muss auch Recht geben. Und von sich noch ein bisschen mehr abverlangen). So wurde das Recht zum Kreuz, und der Terror zum Rad, um das sich die Welt jetzt dreht.  

Der Mars war also einige Jahre, nämlich von 1960 bis 1988 gemeinsam mit der Venus rückläufig. Der Mars ist es noch immer, die Venus endete 1988. In der Zeit der gemeinsamen Rückläufigkeit wurde am Wissen per Computer getüftelt, als die Venus dann kehrte holten die Tüftler über Millionen von Vertragskopien Unsummen dafür ab.

Merkur R. 1999 wurde auch noch der progressive Merkur rückläufig. Er wird noch lange, bis ins Jahr 2022  rückläufig bleiben.

Zu Beginn: Nach getürkten Wahlen in den USA, begannen die Lügen. Veröffentlichte Gedanken, Schrift und Bild mauserten sich zur offiziellen Lügenwaffe. Zeitungen kämpfen seither um ihr Überleben.

Über die Aspekte, welche die rückläufigen Planten während dieser Zeit mit anderen bildeten und noch bilden werden, könnte man ein spannendes Buch verfassen. Sie reichen von der Mondlandung zum Mord an den Kennedys zum Genozid in Afrika über Aids zu gelinkten Wahlen, neuen Mauern in Nahost, und neuen Kreuzzügen vom Wilden Westen in den Irak zur letzten ergiebigen Ölquelle.  

Was geschah während der vergangenen Zeitspanne?

1945 mit Beginn der rückläufiger Venus, endete der 2. Weltkrieg. Es kam zum Nürnberger Prozess. Die Gesellschaft säuberte sich an ein paar Charakterlumpen, an Charakterfetzchen wischte man sich ab. Die Aufräumarbeit nach dem Bomben über Europa begann. Der Wiederaufbau und die "Verschönerung" (Venus) der Städte wurden vorangetrieben - zuerst mal durch Trümmerfrauen. Über Nacht geriet neues Geld in Umlauf, die D-Mark. Man staunte und begann sich permanent zu wundern. Und weil man mit dieser Haltung einen VW-Käfer kaufen konnte, nannte man das kollektive Erlebnis des Wunderns: das Wirtschaftswunder. 

Man konnte Ferien "machen". Das geflügelte "Nie wieder Krieg!" wurde zum Lippenkenntnis; man hörte es gern und es machte die Runde. Einige glauben noch heute daran. Als die Venus 2 Jahre nach 1988 wieder direktläufig wurde (sie blieb noch 2 Tage (= Jahre) stationär), fiel 1989-1990 die Mauer, und der Ostblock löste sich auf. Das war wieder ein Freudentaumel, ein Freudenfest! Auch eine Wiedersehensfeier. Der Anlass dazu fand exakt mit dem Beginn der erneut direkt laufenden progressiven Venus statt. Exakt am Ende ihrer Rückläufigkeit 1989/1990 Jetzt konnte man das Denken vergessen. Der Computer dacht nach. 

1960 - Ungefähr ab 1960 war der Tenor gegen den Krieg schon unüberhörbar nicht mehr so lupenrein. Tatsächlich war er es nie wirklich. Aber ab dieser Zeit, die der rückläufige Mars einleitete, wurden die Kriege woanders geführt. Sie wurden exportiert. In Europa standen jetzt US-Raketenbasen. Es wurde gedroht. Die USA und Russland kamen an einer atomaren Auseinandersetzung nur knapp vorbei. J.F.Kennedy wurde ermordet. Sein Bruder auch. Martin Luther King ebenfalls. Man wehrte sich gegen Sklaverei und Rassismus in den USA, und sie florierten jetzt in abgeänderten Formen weiter.

Der "Kalte Krieg" war im Kern ein Mars ohne Feuer, ein rückläufiger. Auf den virtuellen "Krieg der Sterne" mit passender Begleitmusik haben wir uns am Computer und Spielskonsole vorbereitet - so gemütlich wird er wohl doch nicht stattfinden. Der Krieg ist eigentlich überflüssig geworden, weil es gar nichts mehr zu holen gibt! Das zeigt uns dieser Mars. Unter dem Baldachin im Irak schlummern noch die letzten Tropfen, die von Brandstifter noch verbrannt werden können; in zwei Jahrzehnten sind sie dann selber überflüssig geworden. Welcher "Saddam" auch immer gemeint ist, er hat schon lange gewonnen. Er riss seine Anhänger schon mit sich, sie haben es sich leicht gemacht, indem sie es ihm schwer machen wollten. Um jeden Preis.

Auch rückläufiger Mars: - Demokratie wird exportiert! Damit man den Kinder noch schnell die Milchzähne reparieren darf, bevor sie (zwei Wochen später) ohnehin ausfallen. Damit man die Weisheitszähne gleich in einem ziehen kann, bevor es ein anderer tut, der dafür weniger verlangt. Auch noch schnell ein neues Gebiss oder ein anderes Herz, um den Mund  aufzureissen, - eine Horde von Klempnern muss schliesslich davon leben. Zahnlos zwar, aber Biss vortäuschend, so kam es zur Ära der Mundchirurgie, die heute reihenweise Raubtierzähne einsetzt, die früher noch gezogen wurden. Rückläufiger Mars seit 1960. Mars steht für das Raubtier in uns. Es ist wieder erwacht. Doch nichts gegen Raubtiere! - aber im Menschen werden sie wirklich gefährlich. 

Der "Krebs" wurde beispielsweise erfunden. Das heisst, Geschwüre gab es zwar  immer. Man konnte über hundert Jahre alt werden damit. Sogar mit einen halben Dutzend davon. Aber nicht immer konnte man millimeterkleine Spuren von Numinosem wahrnehmen. Heute lässt sich das machen. Und so lautet die Diagnose dem entsprechend. In einigen Spitäler hat jetzt fast jeder Krebs. Zufälligerweise haben sie dort auch die richtigen Apparaturen und Therapien dafür. Und sie sind teuer. In anderen Spitälern ist der Krebs eher selten. Es fehlten halt die Einrichtungen dazu. Also in einigen Spitälern ist das Verhältnis 1:18 dass man keinen Krebs hat, in anderen umgekehrt 14:1 dass man daran leidet. Zumindest Spuren davon hat man gefunden. Solche "Zufälle" sind deftig. Macht nichts, das bemerkt keiner, so lange der Merkur rückläufig bleibt!       

Die Russen befanden sich in Afghanistan, die Amerikaner in Vietnam. Man rätselt immer noch, was es eigentlich sollte? Überall wurden Atomkraftwerke gebaut und eine neue weltweite Bedrohung konnte Gewohnheit und Alltag werden. Einige davon gingen unterm rückläufigen Mars in die Brüche. Nach so genannten Endlagern wird gesucht. Der Nato-Einsatz im Balkan, mit den Bomben auf Belgrad, fand exakt während einer ganzen Phase des rückläufigen Transit-Mars statt - er begann bei seiner Rückläufigkeit und endet Monate später mit seiner Umkehr.  

Eine Mauer trennte den Osten vom Westen. Man sprach plötzlich vom Waldsterben, von der "Umwelt" und der Notwendigkeit, etwas zu ihrem Schutze zu tun. Einige begannen sogar das Artensterben wahr zu nehmen: es grassiert und wird jeden Tag schlimmer. Die Ozonlöcher - also unsere versengte Atmosphäre vom "Treibgas" aus den städtischen Molochen, von Fluggesellschaften und Kriegsfolgen - nahm man ebenfalls wahr. An Wahrnehmungen mangelt es überhaupt nicht. Aber an Handlungen; das heisst, unterm rückläufigen Mars schreitet man nicht zur notwendigen Tat. Dafür zu erzwungenen, und das bedeutet, zu kriegerischen Auseinandersetzungen. "Feindliche Übernahme", "freundliches Feuer", sind neue, andere Ausrücke dafür. 

Die Rückläufigkeit des Mars dauert bis zum Jahr 2019.

Die tatsächlich "globale" Vernichtung kommt nun immer schneller durch die Ignoranz und den Unwillen zustande, etwas dagegen zu unternehmen. Dies war noch vor hundert Jahren kein echtes Problem; heute verfügen wir aber über die technischen Mittel, die zum Einsatz gelangen, um diese eine Welt, die wir haben, in Kürze total zu zerstören. Halbtotal ist es bereits schon geschehen. Eine Kopie dieser Welt gibt es aber nicht. Und die Worthülse "Nachhaltigkeit" oder "Himmelreich" sind ausgesprochene Beweise dafür, dass uns noch immer nicht eingefallen ist, worum es tatsächlich geht.        

   1999 tobte der Sturm Lothar und brachte ein Drittel der Wälder Europas zu Fall. Da Bäume Sauerstoff liefern, stehen sie für das Luftelement, für das Denken, für Gedanken und den Geist. Die Luft und der Wind - ein Wirbelsturm - zeigen eine extreme und masslose Form davon an. Die Ozonlöcher sind ebenfalls bald von der Grösse Europas. Das Himmelreich hat jetzt grosse Türen. Da kommt jeder hindurch.

Und seit 1999 wird gelogen, gelogen, gelogen. Der rückläufige Merkur im Menschheitshoroskop entpuppt sich als Herr der Diebe. Es begann schon mit verlorenen Wahlzetteln und falschen Löchern in elektronischen Stimmkarten in den USA. Der Herr der Kaufleute und Diebe war Merkur - nebenbei - schon immer auch, aber die Diebe zeigten sich niemals zuvor in einer derart unerschrockenen Art und Weise. Mit Siegeszeichen und grinsendem Gesicht. Früher wurde auch gelogen, aber doch nicht öffentlich! Öffentlich schon, aber doch nicht so unverschämt. Die Zeitungen suchten früher nach der jeweiligen Wahrheit, heute schreiben sie Mixturen zwischen Wahn und Wirklichkeit zu "Wahrheiten" um.

Unterm rückläufigen Merkur muss dies rückgängig gemacht werden, man muss noch einmal über die Bücher, bevor dies die Schranke zur Wirklichkeit passieren kann.  

Da gehören nicht nur die EU-Verträge dazu. Da gehört die Lehre von Anstand und Ethik an erste Stelle. Und dies setzt ein Quäntchen Moral voraus. Noch klatschen sich die Diktatoren gegenseitig auf die Schenkel, wenn sie einander lachend erklären, wie viele Millionen sie verdienen und wie viel Arbeit sie abgeschafft haben. Das haben sie auch in Nürnberg getan, wenn dieses oder jenes Verbrechen noch einmal einzeln geschildert werden sollte, obschon sie doch schon für alles rundum die Verantwortung übernommen hatten. Wozu also noch weitere Details? Muss es wirklich sein, jemanden mit solchen Kleinigkeiten ("Peanuts!") unnötig zu quälen? 

Und dies geben sie heute im öffentlichen Fernsehen kund. Nach dem Gipfel in Davos jeweils auch am Schweizer Fernsehen. Die heutigen kleinen Führer belügen und lassen Lügen, von ihren Schergen und Kobolden im Tintenfass. 1001-Nacht oder 911-Tage, dazwischen fehlen immer nur 90 Tage, das sind 3 Monate oder ein Quadrat: im Kreuz liegt eben Frieden. Wahrhaftig! Und dabei dauert Merkurs Rückläufigkeit noch bis zum Jahr 2022.     

Abbildung unten

Das Ära-Horoskop 1998 als Schröder Kanzler wurde

Ära-Horoskop 1998 

 

Experiment mit dem kursierenden Lichtkegel die Astrologie nachgeahmt hat. Und genau so sind auch seine Nachfolger vorgegangen, dies kann jeder leicht feststellen. Der Neurophysiologe Daniel Libet,

 

Als Auslösung stand der progressive Ascendent 1998 exakt auf dem Saturn im Deutschen Ära Horoskop: "Das Ende eines alten Mannes." Kanzler Kohl dankte ab. (2. Linie von oben rechts, grün eingerahmt).

Als Progression war zudem Mars bei Pluto und Neptun fällig (rund eingerahmt). Diese Konstellation brachte Gerhard Schröder mit. (Siehe 2. und 4. Linie oben. Progression der Ära und von Schröder). Die progressive Ära-Sonne und die Venus ist damals über Schröder Geburt-Sonne und seinen Jupiter gelaufen (2. und 3. Linie).

 

Unter Abbildung

Inzwischen hat sich das Bild der Progressionen verändert.

Der progressive Ascendent der Ära ist exakt auf den Neptun aufgelaufen. (2. Linie unten). Das ist eine totale Auflösungserscheinung - Deutschland betreffend, denn es handelt sich hier um die Koordinaten für Berlin. Das betrifft den Meridian und den Ascendenten für Deutschland.

Die Sonne der Ära-Progression läuft auf den Uranus zu (rot 2. Linie). Und diese Konstellation, nämlich Sonne-Uranus, bringt diesmal wiederum Angela Merkel mit, - in ihrem Geburtshoroskop (blau auf der 1. Linie unten).    

 

 

Die Ära, Schröder und Merkel - in Progression

Betrachten wir noch die drei Progressionen. Abbildung unten. Auf der 1. Linie das Ära Horoskop in der Progression: Merkur und Mars befinden sich rückläufig. Die progressive Sonne läuft auf den progressiven Uranus zu.

Der progressive Mars von Schröder auf Pluto der Ära. Mit Mars bei seinem Uranus gingen die Schüsse nach hinten los. 

Der progressive Mars von Merkel ging über ihren Pluto und geht auf Saturn/Neptun zu.

Die Konstellation Sonne Konjunktion Uranus gilt übrigens für die ganze Welt - nur AC und MC gelten hier für Deutschland allein.

Aus dem auslaufenden Aspekt der Sonne mit Jupiter kam nicht viel Positives zustande (1. Linie). Die Sonne - Uranus Konstellation bedeutet aber für die Welt in den kommenden Jahren nichts Gutes. Man kann eine Zeit der Willkür und absurdesten Widersprüche erwarten. Die Sonne erreicht den Geburts - Uranus der Ära schon in Kürze - das stellt neben anderem aber auch eine echte atomare Bedrohung dar, die unter bestimmten Transiten nun nicht mehr ausgeschlossen ist.  

Zeichnungen aus dem Ariadne von Konrad Kürsteiner

edgar valentin flückiger

Verwandte Seiten zum Thema Menschheitshoroskop

Weltweit Wassermassen und Windstürme

Wetter- und Stimmungsachse der Ära

Die Flut 2005

Das Menschheitshoroskop mit vier rückläufigen Planeten

Zum Ära-Horoskop>>

 

Auswahl

        

 

                                          

   John F. Kennedy              Friedrich Nietzsche     Kepler zu Wallensteins Tod 

 

Zurück   Prognosen-Auswahl  Programme 

 

Das Original vom Buch der Wandlungen in english   

Astrology I-Ching English     Bestellformular    Prognosen & Download

Webseite der Apollon Edition: Info@welten.net

 

 

   

   Webseite: Info@welten.net