Der Bumerang

 Programme

 Prognosen

 Gratis-Programm

Gratis Ei

 

1 Bilder

2 Cartoons

3 Zeichnungen

 

 

4 Pics

5 Mystik

 

 

6 Sternstaaten

 

 

7 Webshots

8 Mutterwelt

9 Vaterwelt

10 Lupo Welt

 

*

Link:

Palaestinaonline.de  

  Die Druckversion dieser Seite können Sie hier herunterladen > >

Die Spannung sinkt

Die letzte Spiegelung von Saturn/Pluto Mitte April 2004 hat zum schauerlichen Resultat  jener Protagonisten geführt, die in den letzten 3 Jahren die Katastrophe dieser Welt vorbereiteten. Der Aszendent von George Bush junior steht exakt auf der Achse von Saturn/Pluto - es war somit seine Zeit. Er hat sie geprägt und - an der Seite von Scharon -  hüben und drüben Mauern des Unheils errichtet.

Neues gibt es nicht mehr zu berichten. Man wusste von der Katastrophe, bevor sie eintrat und man kannte die Lügen, bevor sie ausgesprochen wurden. Wenn also die Spannung sinkt und sich die Menschheit derart auf dem Nullpunkt befindet, steigt wenigstens die Erkenntnis, die meist noch ein paar Einsichten in sich birgt. Die Journale entblöden sich nicht, liebevoll und ausführlich diverse Szenarien zu umschreiben, die sich bis zum Zeitpunkt der US-Wahlen am 2.11.04 noch einstellen könnten. Nämlich damit das, was vielleicht passiert, der Wahl dann eine ganz andere Richtung geben könnte. Gute Gründe für manche, um weiter Zeitung zu lesen! 

Es ist sicher gut, dass sich das offizielle Abrakadabra jetzt selbst zu relativieren beginnt. Beispielsweise kann man lesen, dass ein berühmter Terrorist, von dem allerdings weiter nichts Näheres bekannt ist, gefasst werden könnte, was "der Wahl von George W. Bush einen ungeheuren Auftrieb verleihen" würde. Dass Bush diesmal wirklich gewählt wird, scheint allgemein festzustehen, zumindest so: - endlich gewählt oder endlich abgewählt!

Beides ist ohnehin tragisch. Wenn ein kleiner Herold, der mit einer Lügenbande die ganze Welt betrügt und hinters Licht führt, erst abgewählt werden muss, obschon er das Amt bereits unter bedenklichen Umständen an sich riss, ist das kein Grund zur Freude. Und wenn er nachträglich noch in aller Form gewählt würde, weil er sich infam aus der Trickkiste bediente, um der infantilen Mordslust freien Lauf zu lassen, wäre dies nur der letzte Gipfel der Katastrophe, von der die Welt seit dem Staatsstreich in den USA im Jahr 2000 heimgesucht wird. Der Irak hat Bush im Jahr seiner Präsidentschaft nicht interessiert, wie ihn auch die Welt an sich nicht wirklich interessierte. Er sagt von sich: Er "denke über die meisten Dinge überhaupt nicht lange nach". Das mag sein, denn in einem monströsen Unbewussten sind es die Dinge selbst, die denken und dem Gedankenlosen plötzlich jäh vor seinem Bewusstsein auftauchen. 

Um nicht selber dem Wunschdenken zu verfallen, dass solche Kerle wieder hingehen wo sie herkamen, muss man sich also fragen, was in einem Wahlhoroskop den Ausschlag für den einen oder anderen Kandidaten gibt? Normalerweise hat in einer Demokratie die Stellung - beziehungsweise die Distanz und Halbsumme - von Jupiter und Saturn einen beachtlichen Anteil an der Entscheidung, die vom Volk gefällt wird. Dies war in der Schweiz, wie auch im Wahlverhalten der Wähler während der letzten Wahlen in Deutschland der Fall. Gerhard Schröder konnte die Gegenpartei unter Edmund Stoiber vor allem aufgrund der laufenden Jupiter/Saturn Achse abwehren, die zu seiner Jupiter/Saturn Achse in genauer Konjunktion stand. Diese Grenzen von Ethik und Moral übertritt der Wähler nicht, so lange er sich wirklich innerhalb demokratischer Zustände bewegt.      

Jupiter/Saturn Transit (blau) Konjunktion von JU/SA Schröder radix

Anders in Krisenstaaten und neofaschistoiden Allmachtsnationen oder Unrechtsstaaten wie die USA und Israel es schon heute sind. In einer Hegemonialmacht, die anderen Völkern ihre Idee von Demokratie militärisch aufzwingen, und selber vom Geist der Eugenik, Sklaverei, Rassentrennung, Ausgrenzen, Abhören und Überwachen, unsozialem Verhalten, Prozesswut und Analphabetismus geprägt ist, sind Jupiter und Saturn für Wahlen zweitrangig geworden. Es geht nicht mehr um Recht und Gesetz, sondern um Willkür und Durchsetzung, mit der man das Recht biegen und bei Bedarf das Gesetz brechen kann. In einem Land, das die Todesstrafe befürwortet und durchführt - in den USA sind nur bevölkerungsarme Staaten davon ausgenommen, die somit ihre eigenen Verwandten hinrichten müssten -  spielen Jupiter und Saturn, die Stützpfeiler der Menschenrechte, keine übergeordnete Rolle mehr.   

 

George W. Bush und John F. Kerry begegnen sich wirklich 

Davon, dass Kerry der Kandidat gegen Bush sein würde, konnte man schon früh ausgehen, weil beide eine genaue Sonnendeckung verbindet. Schon im Geburtshoroskop stehen ihre beiden Sonnen, mit Krebs (Bush) und Schütze (Kerry), so, dass sie mit 2° Grad Orbit auf einander liegen, wenn man das Horoskop in der Mitte faltet. Man nennt eine solche Verbindung eine Spiegelung.   

Am 2. November 04 steht nun jeweils auch die progressive Sonne des einen im exakten Aspekt zur  Sonne des anderen. Sie bilden gemeinsam ein Trigon-Aspekt. Diese Deckungsgleichheit des Energiezentrums (der Sonne) ist bei den Wahlen exakt, der Orbit liegt unter einem Grad 00,°20 Bogenminuten.  (Abbildung unten). 

Weil sich beide Sonnen progressiv im Monat um 00.°05 Grad bewegen, macht dies im Monat mal Zwei (beide Sonnen) rund 00.°10 pro Monat aus. Die fehlenden 00.°20 werden in dieser Begegnung somit 2 Monate später absolut exakt sein. Genau zum Zeitpunkt also, wo die neue Präsidentschaft beginnt.  

Dabei bildet Kerrys progressive Sonne wiederum eine exakte Konjunktion mit Saddam Husseins Geburts-Sonne. Kerrys Sonne und die von Saddam bilden also gemeinsam ein Trigon zur progressiven Sonne von George W. Bush. (Abbildung unten). 

 

 

Und - "dummerweise" - auf die Geburtsonne von Bush läuft zur gleichen Zeit die progressive Sonne von Saddam Hussein. Bush wird seinen Schatten nicht los. Im Gegenteil -  Saddams progressive Sonne (hier im Gegenbogen aufgezeigt) nähert sich mit abnehmendem Wert auf 16°.58 Schütze dem Gegenbogen der Geburtssonne von Bush auf 16°.13 Schütze, dem Grad der Spiegelung seiner Sonne auf 13°.47 Krebs. 

Auch wenn sicher dafür gesorgt wurde, dass Hussein weder Bush noch die USA öffentlich belasten wird, wird dies Kerry an dessen Stelle mit anderen Mitteln tun.  

 

Doch bis zu den Wahlen erlebt Bush noch nach einander Konstellationen, die seine pompöse Talfahrt anzeigen. Unter anderem eine Mars/Neptun Progression im Mai/Juni/Juli), die mit Auflösung seiner Kräfte (nicht nur die Übertragung der Regierung  an die Einheimischen im Irak) wieder andere Gefahren beinhaltet. Später Mars/Uranus, wenn er sich Kerry nähern muss, der diese Verbindung als Konjunktion im Geburtshoroskop aufweist.

Die Wahlen entscheiden sich im Juni 2004  

(Bild unten: 19. Juni 04)

Im Juni erreicht der laufende Saturn die Geburtssonne von Bush (Klammer 2. Linie Transit, zur 1. Linie, Geburt).

Sein progressiver Mond muss im Gegenbogen über Saturn (3. Linie von oben, rote Klammer). 

Bushs mentale Stimmung wächst sich zur Gemütsdepression aus. 

 

Warum Amerikas Stern sinkt? 

Das Horoskop Bushs mit Sonne und Saturn zusammen im 12 Haus im Krebs, dem Zeichen der USA, zeigt nicht nur die Auflösung von Bushs als Person, der seinen Kampf gegen den Alkohol zum Krieg gegen den Geist ausserhalb der Flasche ausweitete. Bush hat mit Merkur und Pluto (im 1. Haus) durch unbedarfte Sprüche und eine miserable Oberflächlichkeit seine eigene Anlage nie wirklich zur Kenntnis genommen. 

Sein Pluto in Haus 1 spiegelt mit Haus 12, was ihn zur permanenten Auseinandersetzung mit der Triebwelt trieb, die er (mit Sonne/Saturn in 12) ablehnt und mit allen Mitteln bekämpft, um sich an ihren Werten (Öl, Geld, geheime Drahtzüge, "göttliche" Macht) zu vergreifen. Bush weiss nicht, dass Gott in den Trieben liegt und die Triebe in Gott. Er wird es deutlicher erfahren, bis er tatsächlich etwas davon glaubt.    

Wenn man sich fragt, woher Bush seine Großmäuligkeit nahm, seine Verachtung für die internationale Gemeinschaft und seine Strategie des Umgehens der Menschenrechte, stösst man im Hintergrund auf die exakte Sonnengleichung im Horoskop von George Bush und Saddam Hussein. Die Sonne beider decken sich exakt, wobei es Bushs progressive Entwicklung dieser Zeit ist, die nun zu Saddams Anlage im Geburtshoroskop wurde. Er hat nicht nur Saddams Stellung und das irakische Öl übernommen, er wird jetzt auch gehasst wie Saddam gehasst wurde. 

Saddam wurde einst - wie auch die späteren Terroristen - von den USA unterstützt, gelenkt und ausgebildet, nun hat sich der Terror gegen seine Herkunft gewendet. Der Terror wird abgeschüttelt indem er "geheiligt" wird- auf beiden Seiten. Und nur das war dabei plutonisch - es war folgerichtig und lange schon vorher absehbar.

      

Sonne, Uranus und Chiron exakt an der selben Stelle zu einander Trigonal im Horoskop von George W. Bush und Saddam Hussein. Wenn wir aufgrund dieser Konstellation vor 3 Jahren prognostizierten, "Bush würde Saddam Husseins Erbe übernehmen", war dies sprichwörtlich so gemeint. 

Sein Erbe betrifft nicht nur das allein Öl und die mörderischen Handlungen, deren Verantwortung er im Irak übernommen hat, er sorgte inzwischen - wie Hussein es tat - für Tote, Leichenberge und Massengräber. Vor allem jedoch hasst jetzt die Welt den amerikanischen Schlangenfänger Bush anstelle von Saddam Hussein! Er hat politisch und psychologisch in allen Teilen und auf allen Ebenen Saddams Erbe angenommen. 

Bush übernahm Saddams Erbe und Kerry wird Bush beerben, wie ihr gemeinsamer Sonnenstand es zeigt. Ob Bush - auf die eine oder andere Weise gehindert und geködert - die Talfahrt bis zu den Wahlen überhaupt durchhält, ist nicht einmal sicher. Einen "Bushmesser" aufgrund von Umfragen braucht es für solche Erkenntnisse nicht. Ein wenig Erfahrung genügt.  

Es war Bush, der den Hass auf Saddam noch einmal willkürlich angeheizt hat, und er ist es auch, dem der Hass nun gilt. George W. Buhs ist nun der meistgehasste Mensch dieser Welt, er hat über Saddam Hussein, der Hitler angeblich "verehrt(e)", die drei Stiergeborenen Diktatoren Hitler, Milosevic und Saddam Hussein aus den Schlagzeilen gehievt.  

"Das Böse ist real und muss bekämpft werden!" George W. Bush 

Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass man früh von Kerry als Gegenkandidat von Bush bei den Wahlen ausgehen konnte, denn nur Kerrys progressive Sonne weist eine derartige Sonnendeckung mit Bushs progressiver Sonne auf. Die Sonne bringt es an den Tag. Und bis zur realen Begegnung mit Kerrry wird Bush noch viele Brücken hinter sich abbrechen.

Bushs, Kerrys und Husseins Sonne deckungsgleich!  

 

Bush und Hussein (unten)

(Ausschnitt von Abbildung oben)

Sonne, Uranus, Chiron an gleicher Stelle zu einander 

Die US-Administration zeichnet sich durch pompöse Dummheit aus und es ist mit Sicherheit nicht anzunehmen, dass, wie einige Astrologen vermuten, der CIA oder das Pentagon sich astrologisch beraten lassen würden - offenbar weil ihr Blick genau so verklärt ist.  

 

Das Irak Horoskop im April 2004

Das Irak Horoskop hat - wie die USA! -  den Uranus im Gründungshoroskop und jetzt auch im Transit im 7. Haus - die Willkür wird sichtbar und spiegelt ihr eigenes Abbild auf die Invasoren zurück. 

 

 

 

Ketchup-Kerry und der Blasphemiker aus Texas & die die drei Weltenherrscher Pluto, Uranus und Neptun

Über die Hühnerleiter: Info@welten.net

Gratis Horoskoprogramm! . . . . . Welten . . Bundestagswahl Wettbewerb

Link:   Palaestinaonline.de  Kinder.pps anklicken!

Apollon Edition, Vordergasse 24, CH 8213 Neunkirch Tel (D:0041) 52 681 54 00