Was heute in der Zeitung steht

PROGRAMME

PROGNOSEN

BERATUNG

GRATS

Irak-Horoskop

Globi Screensaver

NEU ! 

 

 

stand lange vor gestern schon hier!

Auch die Weltpolitik funktioniert über Menschen. Ihre jeweiligen Stellvertreter stellen sie dar. Die Horoskope von Bush, Blair, Scharon und Putin sagen daher viel aus. Alle haben sie ihre Sonne im Geburtshoroskop im 12. Haus stehen. Alle führen sie derzeit Krieg. Das 12. Haus ist die Müllhalde Gottes, auf die der Mensch seine gottlosen, bzw. von Gott verlassenen Vorstellungen auslagert. Sie führen ihre Kriege gegen Gott, indem sie das Geheimnisvolle und Verschleierte vom 12. Haus (Burka, Kopftuch, Bibel, Gebet, und vor allem die Zeichen unseres Gottvertrauens: Geld!) auf die öffentliche Bühne des Lebens heben, wo sie im 7. Haus auftauchen. Darum korrespondieren Haus 12 und Haus 7 gegenseitig über die Zeit mit einander. Es sind die SPIEGEL des Verborgenen (12) mit dem Öffentlichen und Sichtbaren (7).

Auch Print-Medien wie der SPIEGEL sehen George W. Bush jetzt endlich in Bedrängnis. Durch besondere Schriftstücke! - was wir bereits im Mai 2003 für diese Zeit aufgrund seiner Merkur//Saturn Progression prognostiziert haben.   

Vier Monate hätte ein Ausschuss damit verbracht, 19 Bände geheimen Materials durchzuarbeiten, aus denen die Bush-Administration ihre Argumente für einen Krieg gegen den Irak bezogen habe, berichtet der SPIEGEL am 28. September 2003. Dabei fanden sie heraus, dass diese Vorwürfe besonders schwer wiegen, weil sie von einer Seite kommen, die sich nicht leicht damit tut, die Regierung anzuschwärzen. Der Ausschuss liege in den Händen der Republikaner und auch der Chef des Gremiums, Porter J. Goss, gehöre der Regierungspartei an. Zudem sei Goss ein Ex-CIA-Mann. Laut "Washington Post" schreiben zwei hochrangige Mitglieder des Ausschusses in einem Brief an CIA-Chef George Tenet: 
"Das Fehlen von Beweisen dafür, dass chemische und biologische Waffen sowie damit zusammenhängende Entwicklungsprogramme zerstört wurden, wurde damit gleichgesetzt, dass sie weiter existieren".

Das ist Merkur/Saturn, wenn Saturn Rede und Schrift (Merkur) auf Lügen prüft.  

Wir haben bereits im Juli 2003 geschrieben, dass Bush in den kommenden Monaten mit Schriftstücken und Untersuchungen konfrontiert wird, denen er sich stellen muss. Dass seine Beliebtheit ab September 2003 auch in den USA rapide sinkt, sagten wir schon ein Jahr vorher voraus. Unsere Aussagen sind wieder exakt auf den Termin eingetroffen.

Hier zu den entsprechenden Seiten >  Bush & Blair in Unterweisung 

 

Vom Kartenspiel, das keine Gesichter benötigt

Alle Kriegsherren haben die Sonne im Geburtshoroskop im 12 Haus. Es sind Bush, Blair, Scharon und Putin.

Das virtuelle "Ich" - Gefühl hat sich im 12. Haus aufgelöst, der fehlende Bezug zum Menschlichen macht letztlich jedes kollektive Verbrechen möglich. Hinzu kommt, dass man sich dabei auf das Übergeordnete (Waage Putin, Stier Blair) oder geheimnisvoll auf "Gott" beruft (Krebs Bush & Fisch Scharon), da sie in Haus 12 auch nicht mehr spüren, wenn sie tatsächlich am Draht haben.  

Für den professionellen Killer Scharon ist jede Pälastinenserin, die ihr Leben für ihre ermordete Familie opfert, eine Terroristin. Bush sieht nur noch Schlupfwinkel, Höhlen und Löcher zum Ausräuchern. Blair marschiert frech in die Kirche, um an der Trauerfeier für tote Soldaten teilzunehmen, die er als Zielscheiben in die Fremde schickte. Der private Verfolgungswahn nimmt über kollektive Präventivkriege eine monströse Form an.       

Im Triebkreis ist es aber auch so, dass die kardinalen Zeichen einander kontrollieren. Dabei ist es immer das hinten liegende Zeichen, welches das vordere kontrolliert. Es ist eine ganz einfache Sache, die sich jedermann gut merken kann. Und diesem Trieb kann sich auch niemand entziehen, dieses Verhalten gehört zu den Gesetzen der Triebwelt. Wenn wir dabei die ranghöchsten Politiker der Welt anschauen, bestätigen die Fakten diese Tatsache knallhart und in ihrer Ausformung höchst genau.  

Der Triebwelt ist es egal, ob dies den Betreffenden bewusst ist oder nicht. Je weniger sie darüber nachdenken und sich von sämtlichen Einflüssen frei wähnen, desto pünktlicher kommen sie dem Plan der Planeten gerade recht.

 Der Widder kontrolliert den Krebs, weil der Widder, kardinal wie der Krebs, hinter dem Krebs liegt.  

Schröder = Widder, kontrolliert Bush = Krebs.

Da Rumsfeld neben Bush ebenfalls Krebs ist wie Bush, brauchte es auch den Aussenminister Fischer neben Schröder, der wie Schröder ebenfalls Widder ist, um sich ihrem doppelt massiven Gefühlsterror doppelt zu Widder-setzen.    

Bush = Krebs, kontrolliert Putin = Waage, da der Krebs hinter der Waage liegt.    

Putin könnte den Steinbock kontrollieren. Der Steinbock könnte wiederum den Widder Schröder kontrollieren. Der Steinbock figuriert aber hier als Öffentlichkeit, als öffentliche Darstellung aller Beteiligten. Es gibt in einer konfusen Zeit den Steinbock als Person nicht. Sie könnten eines Tages die Länder zur Vernunft führen, wie Konrad Adenauer es nach dem Krieg in Deutschland getan hat. 

Dann noch die Spiegelungen: 

Blair ist Stier, er hat ein Sextil (der Wahl-Aspekt) zum Krebs von Bush und Rumsfeld. Er hatte die Wahl und wählte den Krieg und die Amis. 

Jaques Chirac ist Schütze. Und der Schütze spiegelt mit dem Krebs. Sie sind feindliche Brüder, sie bekämpfen einander wie Licht und Schatten. Den Schützen Chirac und den Krebs Bush verbindet daher eine stabile Abneigung. 

Der Schütze Chirac und die Waage Putin stehen beide im Quincunx (150°) zum Stier Blair, was an einem bestimmten Punkt den Ausschlag für Blair war, sich dem angesagten Veto Frankreichs und dem vorhersehbaren Russlands zu widersetzen.  

 Auch Widder und Fische spiegeln sich gegenseitig: sie sind ebenfalls wie Licht und Schatten, und auch sie bekämpfen einander. Der Widder Schröder findet im Fische Scharon das kriegerische Prinzip am  Ausleben - eine Domäne die im Widder stattfindet. Sie sind sich daher naturgemäss feindlich gesinnt.  

Ein einziges Trigon im Feuerelement: Der Schütze Chirac und der Widder Schröder näherten sich langsam aber sicher einander an. Das günstige Trigon von Schröder zu Chirac hat die Opposition des Widder Schröder zur Waage Putin entspannt. Putin und Chirac verbindet eine Sextil.   

Es verwundert also nicht, dass Bush und Rumsfeld schon vorzeitig preisgaben, dass sie es müde sind mit irgendwelchen Alliierten zu sprechen. Rumsfeld hatte eine  Mars-Saturn Progression, Bush auch. Und da hinein sind sie auch gemeinsam geschlittert. In ein Land, den Irak, der eine grosse Mars-Saturn Konjunktion in der Progression aufweist. Sie kommen dort nicht wieder heraus. Jedenfalls nicht während ihrer Zeit. 

Bush ist in die Falle gelaufen, die Hussein heisst, weil er seinen persönlichen und familiären Hass auf der politischen Bühne auslebte. Er hat das gegen einem Kontrahenten (Hussein) getan, mit dem ihn ein exaktes Trigon der Sonnen verbindet. Bedeutet: Es wäre nicht notwendig gewesen, denn Hussein war keine akute Gefahr - Bush hat dies zu jedem Zeitpunkt genau gewusst. Das exakte Trigon bezeugte diese Tatsache schon im November 2002. Es bedeutet zudem auch, dass Bush in allen wesentlichen Teilen deckungsgleiche Energien mit Hussein aufweist. Der Unterschied zwischen beiden ist derart gering,  dass sie unweigerlich auf einander treffen mussten. Massenmörder sind beide, die verschlagenere persönliche Anlage bringt aber Bush mit. Es will allerhand heissen, wenn man sich mit Bushs Biographie traut, "scheinheilige" Kriege gegen das Böse zu führen. Der Teufel wird hier nicht nur vom Belzebub vertrieben, sondern der tanzt in seinen Spuren dann noch ungestraft weiter.          

Es verwundert also nicht, dass der Deutsche Kanzler Schröder den Kriegsverbrechern schon früh eine Absage erteilte. 

Und es verwundert ebenfalls nicht, dass Jaques Chirac schon früh mit einem sicheren Veto Frankreichs drohte. 

Alle diese Vorgänge hingen viel mehr von persönlichen Erwägungen und Empfindungen und dem Geschick der Protagonisten ab, als uns die Politik im Nachhinein weismachen möchte, dass dem nicht so wäre. Wer fünfzig Jahre nach Auschwitz meint, der Mensch sei vorher oder nachher besser gewesen oder geworden, begreift sich als Mensch selber nicht. Im Wort selber steckt bereits die ganze menschliche Willkür - und "das Wort war bei Gott". Mit dieser Bibel unterm Arm machen sie sich öffentlich der Dummheit Untertan um letztlich die Diskussion über Kopftücher zu Zukunftsfragen der Menschheit zu erheben.      

Der Überfall auf den Irak ist in seiner Dummheit und dahinter liegenden Absichten mit denen eines Diktators wie Hitler durchaus zu vergleichen. Damit sich die angeblichen Befreier im Land eines Diktators selber gefangen setzen, müssen gnadenlose Intrigen und schaurige Rechnungen angestellt worden sein, derer sich wohl nur die Nazis einst in dieser Form rühmen konnten. Oder auch sie nicht? Man denke hier nebenbei nur mal an die ungestrafte Drahtzieherei der USA in Afrika und Lateinamerika, die Hundertausenden das Leben gekostet hat.        

Am Rande verwundert es natürlich auch nicht mehr besonders, dass die Waage Berlusconi gerne die Waage Putin mit ins Europäische Boot holen würde.  

Edgar Valentin Flückiger

Zur Auswahl Prognosen

___________________________________________________

*

Was schrieben wir noch? 

Zum Datum als auch Italien ohne Strom war, hiess es:  

Noch während der Zeit der rückläufigen Periode des Mars, findet Ende September 2003 die Spiegelkonjunktion von Saturn und Pluto statt. Dass heisst, beide Planeten bilden den selben Abstand zur Tierkreisachse auf null Grad Widder. Dadurch verschmelzen ihre Energien auf der Erde. Der Saturn befindet sich dann auf 13° Grad Krebs, und Pluto auf 17° Grad Schütze, was vorwärts und rückwärts im Triebkreis (ab Null Grad Widder gezählt) für beide Planeten jeweils einen Abstand von 103° Grad ergibt.        

 

Zur gleichen Zeit - nach dem 28. September, wird der rückläufige Mars wieder direkt. In der Nähe vom laufenden Uranus wird er zuerst stationär und wendet dann seine bisher rückläufige Richtung, um wieder in Richtung vom Tierkreis - wie wir ihn gewöhnlich betrachten - "vorwärts" zu laufen. Die beiden Energieanballungen, nämlich einerseits die immense Entwicklungsblockade und zwanghaften Sicherheitsvorkehrungen von Saturn-Pluto, und andererseits die hoch explosive westliche Willensdiktatur der Moderne und ihrer gesamten Technik von Mars-Uranus, sind für Menschen energetisch absolut unvereinbar - ohne tiefere Einsicht! 

Tiefere Einsichten - weil es dunkel wird und die Technik versagt? 

Hier zur entsprechenden Seite >>

 

29.09.2003


GProgramme 

Im Triebkreis ist es aber auch so, dass die kardinalen Zeichen einander kontrollieren. Dabei ist es immer das hinten liegende Zeichen, welches das vordere kontrolliert.


Auszug Prognose

"Unter Saturn/Merkur werden dann Rede und Schrift auf Lügen geprüft". 



Alle Kriegsherren haben die Sonne im Geburtshoroskop im 12 Haus. Es sind Bush, Blair, Scharon und Putin.

Aus unserer Prognose:

Das heisst: Unter der Merkur-Saturn Progression wendet sich das Blatt jetzt gegen Bush und seine semi-professionelle Lügenbande. Die negative Berichterstattung (Merkur/Saturn/-Mond) über Bushs Person und seinen Regierungsstil weitet sich unter diesem Aspekt selbst in Amerika aus. Um sich diesem extremen Einfluss zu widersetzen, wird die USA auf eine Gesinnungsdiktatur im Irak zusteuern, um auf dem Gipfel der Lügen von ziemlich dunklen Wolken eingetrübt werden. Die Frage ist dann, ob man ihnen überhaupt noch etwas glaubt.  

Sie haben den Irak, dem es vor den Sanktionen selbst unter Hussein besser ging, als allen Nachbarstaaten, mit Sanktionen ausgehungert - jetzt können sie dieses Land weder demokratisieren noch befrieden. Ihren Worten wird kein gewöhnlicher Mensch mehr Glauben schenken. Nicht Sadddam Hussein oder Terroristen, sondern die "Gerächtigkeit" meldet sich nun zu Wort. Im nahen Osten hat Bush den Palästinensern billige Worte verkauft.     

Zur Prognose