WELTEN.NET

Prognosen

Programme

Gratis-Ei

Gratisprogramm

 

 

Sternkunde

Freier Wille

Königsmacher

 

 

 

 

 

 

Roy Black

 

 

Horoskop von:

Berlusconi

Scharon

 

 

 

Direktvergleich

Bush & Hussein

Geburt &

Progression!

 

Der gezinkte

Beweis der

US-Administration

Irak-Horoskop

 

 

 

Der Dollar

 

Der 

Einheitsapfel

  Die Triebwelt

  Programme

GratisHoroskop

Monatsfahrplan >

Archiv >

Karikaturen

&

Cartoons

Karikaturen &

Cartoons

Download von

Karikaturen

&

Cartoons

Download von

Lehrgängen

& Programmen

Was ist das

Welten.net ?

USA-Seite

Beweis der Astrologie

 

Horoskop von:

Berlusconi

Sharon

.

.

Horoskop von:

Berlusconi

Scharon

 

 

Horoskop von:

Berlusconi

Scharon

 

Horoskop von:

Berlusconi

Scharon

 

 

Horoskop von:

Berlusconi

Scharon

 

Zur Auswahl

der Welten >

Erdbeben-Achse im März 2006 ausgelöst  

Uranus und Neptun in genauem harmonischen Aspekt!

07.03.2006 - Mitte März ist die Uranus-Neptun Achse wieder aktiv. Diesmal im harmonischen Winkel vom Sextilschein in der Spiegelung. Der Aspekt wird am 13. des Monats absolut exakt, doch seine Wirkung hält bis ende Monat an. Uranus-Neptun Verbindungen stehen für Erdbeben und gravierende Naturerscheinungen. Es wäre falsch zu behaupten, dass jedes Mal zwangsläufig ein Erdbeben oder Orkan stattfinden müsse, aber das Potential dazu ist immer vorhanden und die Gefahr ist unter Verbindungen dieser beiden Planeten gross. Die letzten Male fanden jeweils Beben statt. Selbst der harmonische Winkel ist daher in punkto Naturerregungen nicht ungefährlich. (Lesen Sie mögliche Auswirkungen unten).   

 

Am 15. ds. kommt zudem eine Sonne-Saturn Auslösung dazu. 

Das Beben vom 28. Februar prognostizierten wir wie folgt:

Erdbeben-Achse wird erneut ausgelöst  

Uranus und Neptun bilden wieder genauen Aspekt!

21. 02 2006 - In den nächsten Tagen - exakt am 24. und 25. Februar 2006 - bilden Uranus und Neptun wieder einen kleinen Winkel zueinander. Der Orbit und Wirkungsbereich hält bis ende Monat an. Die beiden letzten Male als dies geschah, kam es zu den beiden Erdbeben in Pakistan, wobei das erste davon 75'000 Opfer forderte (siehe weiter unten auf dieser Seite). Neben den Naturbewegungen geht es bei dieser Verbindung auch um Flugzeuge und Schiffe, also Ohnmacht im Luft- und Wasserverkehr. Der Wille wird von der Natur ausgeschaltet, man erleidet ein "Black out". 

Der Hysterie um die Vogelgrippe müsste eigentlich auch der Sorge um die Tiere gelten, 120 Millionen sind schon, und noch weitere werden dadurch verenden. Gegen hundert Menschen sollen angeblich - aus diesem Zusammenhang heraus - ebenfalls erkrankt sein.  Diese Seuche steht nicht in direktem Zusammenhang mit Uranus/Neptun - mit der Ohnmacht die die "Herren der Lage" aber erleiden schon. Die Seuche selbst steht unter der Saturn/Neptun Opposition, die uns erst in Monaten bevorsteht.  

Individuelle Auswirkungen von Uranus/Neptun sehen (positiv) so aus, dass das Humanitäre die menschliche Willkür (Uranus) auflöst, oder anders ausgedrückt, dass sich das Mitleid (Neptun) sich gegen  die Gewalt durchsetzt, bzw. überwiegt. Dies ist heute bei einem Exekutionskandidaten in Florida (USA) geschehen, weil sich Ärzte weigerten, die Hinrichtung mit Gift "human" zu vollziehen. Die  Willkür konnte sich in diesem Fall nicht durchsetzen, die Hinrichtung musste letztlich ganz aufgeschoben werden. 

Dafür setzte sich die Willkür in Irak erneut durch, indem ein Heiliger Schrein (Neptun) durch eine Explosion (Uranus) zerstört wurde, was die Gefahr eines Bürgerkrieges noch um einige weitere Stufen erhöht. Es herrscht Ohnmacht und Chaos, - was Uranus-Neptun auf menschlicher Ebene entspricht. - In Deutschland ging die Sicherheitstransport - Firma Heros ("Held!") von der Strasse. In England wurde gleichzeitig ein Unternehmen der gleichen Sparte (Securitas) beraubt und 30 Millionen erbeutet. 

Kollektive Auswrikung: Man muss hoffen, dass wenigstens ein neues Beben ausbleibt und die Wirkung der beiden Extrem-Energien  kein weiteres grosses Naturereignis mit sich bringt. So könnten allerdings die Experten auch den Zustand von unserem Globus weiter verharmlosen. Tritt wieder etwas Vergleichbares ein, lesen Experten einmal diese Seite: Das Wetter!    > Atomunglück!

Es ist diese Planeten-Verbindung von Uranus/Neptun die in aller Regel für Ohnmacht und Überdrehungen sorgt, wobei auch kleine Aspekte und Winkel katastrophale Auswirkungen haben können: Falls an einem Ort Achsen die MC und AC durch die Koordinaten exakt hinzu kommen. Im Irak könnte das Chaos die totale Anarchie herbeiführen. Auch das ist dann ein Beben.  

Aber auch jeder sinkende Öltanker trägt schon zur Übersäuerung der Meere und der katastrophalen Erd-Erwärmung bei. Das bereits veränderte Klima wird in den kommenden Jahren ohnehin zu Katastrophen führen, wie wir sie bisher noch erlebt haben  - sodass sich womöglich sogar die Super-Experten der Mainstream-Medien eines Tages besinnen. Und ihr besseres Wissen zurücknehmen - von wegen: "das Klima habe nichts mit den Katastrophen zu tun"!    

Abbildung unten: Ära-Horoskop der Menschheit, 1. Linie. (MC und AC für die USA berechnet, Gestirne gelten für jeden Ort der Welt). Auf der 2. Linie der Transit vom 25. Februar 2006.  Roter Rahmen: Uranus und Neptun im 22,°30 Abstand, 8 Teilung im Quadrat. Wirkungsdauer ca. eine Woche. 

Dies ist der wichtigste Winkel im Februar 2006. Überdurchschnittlich oft ist diese Achse bei grossen Erdbewegungen, Erdbeben und Vulkanausbrüchen, sowie Luft-, und  Schifffahrtkatastrophen beteiligt. Es ist lediglich ein kleiner Winkel, allerdings aus der Quadratreihe, und  Verbindungen von Uranus und Neptun wirken sich immer aus! An Ohnmacht - Verlust des Steuerungsvermögens - die durch Auflösung (Neptun) des Willens (Uranus) zustande kommt, wird es nicht fehlen. Die letzten Male hat selbst der kleine Winkel zu Erdbeben geführt.  

Uranus/Neptun Bedeutung: Linke und rechte Hirnhemisphäre individuell, sogenannte "Andreas-Spalte" in Los Angeles (kollektiv). Erdbeben, Vulkanausbrüche und Unruhen, Bewegung in den freien Fall. Neptun löst die klare Zielsetzung (des Willen) auf, dadurch das Steuerungsvermögen verlieren, freier Fall aus der Luft. Neben aktiven Naturereignissen und Explosionen, sind Luftverkehr und die Schifffahrt davon betroffen. 

Die nächsten 14 Tage energetisch zumindest brisant. 

Zumal um den 28.Februar bis in den März hinein noch andere exakte Aspekte wie der unten gezeigte zur Auslösung kommen. 

 

Dieses Bild vom 28. 02. 06 (oben) werden wir somit erst später kommentieren.

Um den 13. März 06 begegnen sich Uranus und Neptun in einem grösseren Aspekt erneut. Diese Verbindung dauert nun also ohne Unterbruch mehrere Wochen an. 

Die Tages-Energie - im Dezember 2005

beide Male exakt eingetroffen!

05.12.2005 - Eine Wiederholung vom Oktober findet statt! - Der wichtigste Winkel gegen Mitte Dezember 05 im Transit dürfte die erneute Begegnung zwischen Uranus und Neptun sein. Überdurchschnittlich oft ist diese Achse bei Erdbeben und Vulkanausbrüchen (Naturbewegungen) beteiligt. Es ist lediglich ein kleiner Winkel, allerdings aus der Quadratreihe, und  Verbindungen von Uranus und Neptun wirken sich immer aus. 

Diesmal bilden am 7. bis 15. Dezember die beiden Planeten Uranus/Neptun eine Achse (gleicher Abstand im Achtelquadraten = Spiegelung oder Schattenbogen) zur Gradlinie im Tierkreis vom Ära-Horoskop. 

Abbildung unten: (Indextage der 9. und 10. Dezember 2005 - Orbis 14 Tage Umkreis

Transit siehe 2. Linie von oben. Uranus und Neptun links beisammen (gerahmt). Transit Pluto um den 9. -11. Dezember auf dem Saturn (und MC Berlin) der Ära. Der Uranus/Neptun Aspekt gilt für die ganze Welt. Der Pluto auf Saturn auch. - Lediglich Pluto auf dem Meridian (der Ära für Berlin) gilt ausschliesslich für Deutschland. 

Uranus/Neptun Bedeutung: Linke und rechte Hirnhemisphäre individuell, sogenannte "Andreas-Spalte" in Los Angeles (kollektiv). Erdbeben, Vulkanausbrüche und Unruhen, Bewegung in den freien Fall. Neptun löst die klare Zielsetzung (des Willen) auf, dadurch das Steuerungsvermögen verlieren, freier Fall aus der Luft. Neben aktiven Naturereignissen und Explosionen, sind Luftverkehr und die Schifffahrt davon betroffen.  

Nachtrag: Welche Ereignisse sind nun eingetreten? 

Meldung zum 12.12.2005

Wieder Erdeben in Pakistan - wie unter dem letzten gleichen Aspekt im Oktober dieses Jahres ! 

Das neue Erdbeben ist in seiner Intensität mit dem vom 8. Oktober zu vergleichen, bei dem rund 74.000 Menschen in Pakistan getötet wurden.. 

Die Medien berichten, dass die Erde um 2.48 Uhr (Ortszeit, Montag 22.48 Uhr MEZ) bebte. Das Beben habe sich  375 Kilometer nördlich der pakistanischen Hauptstadt Islamabad in der Hindukusch-Region zugetragen. Angaben des Strassburger Observatoriums zufolge erreichte das Beben sogar eine Stärke von 6,9.
Rund 3,5 Millionen Menschen wurden schon am 8. Oktober obdachlos.

Zunächst hatten die Geologen der US-Erdbebenwarte von einem zweiten stärkeren Beben berichtet, den Bericht jedoch später wieder zurückgezogen. Bei großen Beben könne es vorkommen, dass die Messgeräte nicht korrekt weitere Erschütterungen melden würden, war die Begründung. - Wir haben unsere Ankündigung nicht zurück genommen, es bestand kein Anlass dazu.  

Vergleich zur Astrologie - wir haben die Gefahr auf den Tag genau hier prognostiziert! (Lesen Sie oben für den 12. Dezember, und unten am 2. Oktober). 

Nur total ausgesteuerte Ignoranten können solche präzisen Aussagen einfach hinnehmen, als wäre es völlig normal! Und davon wimmelt es ganz offensichtlich. 

Weitere Meldung: 11.12. 05 - Gigantischer Brand in England, Rauchwolke zieht nach Frankreich

Weiter schlagen im Buncefield riesige Flammen in den Himmel, während die schwarze Rauchwolke sich nun bis nach Frankreich ausdehnt. Nur allmählich bekommen die Einsatzkräfte die Kontrolle über eines der größten Feuer, das jemals in Friedenszeiten in Europa brannte.
 
Dabei setzten die Einsatzkräfte erstmals neuartige Ausrüstungen zur Bekämpfung von Explosionsstoffen ein, die im Rahmen der Terrorismusbekämpfung nach dem 11. September 2001 angeschafft worden waren. (Flugzeugabstürze gab es gleich mehrere allein über dieses Wochenende). 

Im Oktober 2005 ist es mit ähnlicher Hauptbeteiligung dieser Achse von Uranus/Neptun zum grossen Erdbeben in Pakistan gekommen!

 

Oktober 2005

 02.10.2005 - Der wichtigste Winkel in der ersten Oktoberhälfte. Im Transit begegnen sich zwischen dem 2. und 15. Oktober Uranus und Neptun. Überdurchschnittlich oft ist diese Achse bei Erdbeben und Vulkanausbrüchen beteiligt. Es ist lediglich ein kleiner Winkel, allerdings aus der Quadratreihe, und  Verbindungen von Uranus und Neptun wirken sich immer aus. 

Am 3. bis 5. Oktober bilden beide Planeten eine Achse (gleicher Abstand im Achtelquadraten) zur Gradlinie, und danach bilden sie einen disharmonischen Aspekt zu einander auf Neptun und Pluto der Ära (hier für England/London) berechnet.

Abbildung unten:

Transit siehe 2. Linie von oben. Uranus und Neptun links beisammen (gerahmt). Mars/Pluto um den 9. -11. Oktober auf der Sonne und Mond der Ära.     

    

 

In der 2. Oktoberhälfte erreicht der progressive Mond (3. Linie) auf die Achse von Uranus/Neptun (roter Punkt auf 1. Linie). Und im Transit (2. Linie roter Punkt) steuert die Achse auf Uranus-Ära und die progressive Sonne zu.     

       

Artikel von 2004

Ein paar erholsame Tage -

die jeder spüren darf 

Am 22. September 2004 tritt die Sonne ins Zeichen der Waage ein. Dort befindet sich zur Zeit auch der laufende Jupiter - auf dem letzten Grad der Jungfrau. Im Gegenbogen bereits in der Waage. Auf diese Weise kommt es zu einer Konjunktion  von Sonne und Jupiter, der Mars folgt ihr wenige Tage danach. Also kommt es auch zu einer Mars - Jupiter Konjunktion. Dies ist nun immerhin ein sehr förderlicher Einfluss. Zumindest für Tiere und Pflanzen, für die meisten Menschen auch. Spüren ist allerdings eine Bedingung dafür. Einige dürften hier ihre Erfolge ziemlich bissig angehen und möglicherweise darüber hinaus zielen. Andere werden lieber den energetischen Kräfteschub der Spürsinne bewusst geniessen und froh darüber sein. Es sind jeweils die Tage um den 22. und 27. von diesem Monat.    

Doch auch der Revolutions-Aspekt von Saturn-Uranus, der im Oktober exakt wird, ist ebenfalls bereits spürbar. Dabei geht es um Unvereinbarkeiten.

JUPITER

Am 26. August 2003 trat Jupiter aus dem Löwen ins Zeichen der Jungfrau ein und spiegelte seither die Waage. Künftig wird es umgekehrt sein: am 25. September tritt er in die Waage ein. Jupiter spiegelt dann die Jungfrau. Es geht um die Stichworte Anpassung, Bereinigung in und durch Partnerschaften. Auch im betreffenden Kontakt selber. Daneben muss man entweder den Gürtel enger schnallen oder sich den Verhältnissen anderswie anpassen. Damit kommt das Gesehene und Sichtbare (direkter Lauf des Planeten) mit dem Ungesehenen und Unsichtbaren (der Spiegelung) in Berührung und prägt die Auswirkungen. Man könnte auch sagen, das was man weiss und sieht, fühlen und wahrnehmen kann, direkt - und im Gegenbogen das, was man nicht weiss, nicht sieht und nicht zur Kenntnis nehmen will, so dass dann mancher darüber flucht und schimpft, weil er spürt, dass es trotzdem vorhanden ist. Beim Jupiter kann das sogar teilweise  angenehm sein. Es gilt jedoch auch für alle anderen Planeten. Dort könnte es mitunter zur Wahrnehmung von allerlei Schatten führen. 

Die letzten anderthalb Jahre waren gekennzeichnet - was den Jupiter betrifft - durch die Jungfrau, direkt, und die Waage als Spiegelung: Es ging um massive Kürzungen und Anpassungen, wie auch um derbe Verletzungen der individuellen Menschenrechte. Dem Einfluss des Jupiter-Zeus und seines "Blitze - Schleuderns" wäre auf menschlicher Ebene in der Jungfrau die Funktion der Bereinigung zugestanden - es kam jedoch nicht wirklich dazu. Mit den tatsächlich Verantwortlichen der Folterkammer Abu Ghareib im Irak und anderswo ist nicht abrechnet worden. Dutzende von Lügen im Vorfeld des Raubüberfalls auf das fremde Land sollten langsam umgebogen und das Massaker dadurch legitim gemacht werden. Es ist ihnen zwar nicht wirklich gelungen, aber auch diese Rechnungen sind noch völlig offen. Bereinigt worden ist diesbezüglich noch gar nichts. 

Jungfrau ist auch das Zeichen der Arbeit, der Anpassung und Assimilation. Was das Geld (Jupiter) betrifft, sollen die Manager als Meister im Abzocken in einigen Ländern jetzt ihre Gehälter offen legen. Einige (wie der Deutsche Bank Chef Ackermann oder der Mannesmann Verkäufer Esser standen in dieser Zeit vor Gericht, ohne das man ihnen etwas anhaben konnte. Auch Corti, der in der Schweiz die Swissair zu Grabe trug und sich dafür innerhalb weniger Monate mit 12 Millionen Franken abfinden liess, zog gegen Journalisten in einen Prozess - den er verlor. 

Im Irak wurde das Geld buchstäblich verpulvert. Menschenleben und Infrastrukturen wurden sinnlos geopfert. Grosse US-Firmen stellten Wahnsinnsrechnungen für diffuse Dienstleistungen auf, weil sie Aufträge zugeschanzt erhielten.   

Auch sonst sind auf "normale" Weise viele "finanzielle Bereinigungen" gelaufen, fast alle waren mit Massenentlassungen verbunden. Man löst sich von Partnern (Waage) um sich der gegebenen Situation anzupassen (Jungfrau) und womöglich wieder sauber dazustehen (Jungfrau) oder gar als Musterhaft zu gelten.   

Arbeit, Assimilation und Anpassung? -  Da kam in der Schweiz beispielsweise das Thema Einbürgerung (2. und 3. Generation) auf den Tisch. Die SVP und ihr Bundesrat, dessen Vorfahren Deutsche waren bevor sie hier eingebürgert wurden, machte Stimmung und Stunk gegen diesen alten Hut, für den man sich als ("echter", nicht eingebürgerter) sondern echter alter Schweizer nur schämen kann, da dieses Thema schon längst hätte bereinigt werden müssen! Aber dann hätten einige keine Feindbilder mehr - und wer die nicht mehr hat, muss wieder in den eigenen Spiegel gucken. Das muss aber nicht sein, solange SVP Ableger Hassparolen wie "Muslime bald in der Mehrzahl?" an die Haushalte verschicken dürfen. 

Auf einem Propaganda-Plakat der SVP griffen gierige Hände nach roten Schweizerpässen - eine zusätzliche Beleidigung zu einer beleidigenden Situation. Kinder und deren Kinder, die in einem Land aufwachsen sind eh schon Bürger zweiter Klasse. Und das obschon man fragen muss, welches Ausland ihnen denn - mit unserer Sprache und unserer Vergangenheit - als Heimat real zur Verfügung stünde?  

"Ausländer" dürfen alten Menschen, die in Kliniken, Altersheimen und Spitälern abgegeben werden, hierzulande das Essen einlöffeln und ihre Hygiene besorgen, auch in der Feuerwehr sind sie herzlich willkommen, aber den CH-Pass - da sollen sie zuerst einmal beantworten, ob sie auch etwas für die Allgemeinheit tun? Ihr Burschen und Mädchen von der SVP: - sie tun es bereits! Auch ohne Fussballer oder  Klaviervirtuose zu sein. Und wir alle profitieren seit Jahrzehnten davon. Wir würden ihnen noch die Luft zum Atmen verkaufen, um zu profitieren, nur den Pass nicht, denn sie waren bisher ja auch ohne zufrieden. Warum sollte man das jetzt ändern? Es muss also eine besondere Ehre sein, unter Eidgenossen leben zu dürfen, die einem familiär eingebürgerten Bundesrat und Milliardär die Stange halten, der dem selben Anspruch und dem Gegenrecht anderer permanent die Stirn bietet. Vielleicht sollten wir uns auf die Ur-Schweiz zurückbesinnen und alle bisher Eingebürgerten ebenfalls wieder ausbürgern? Da fehlte uns dann allerdings ein Bundesrat. Macht aber auch nichts, wir haben Schweizerinnen genug, die einspringen könnten.       

Auch hier kommt also die Quittung erst per Volksentscheid zustande, wenn sich am 26. des Monats bei der Abstimmung der laufende Jupiter bereits in der Waage befindet und eine (viel zu späte) Bereinigung endlich in der Jungfrau anstünde. Allein deshalb noch kein erholsamer Tag, aber immerhin wäre es möglich, ein Stück Altertum beiseite zu schaffen. Man braucht nämlich nicht dafür zu sein, Pässe zu verschenken, um doch noch zu wissen, was Recht ist und dass Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind, das halbe Recht zusteht wie unserem Bundesrat Blocher und dessen eingebürgerten Vorfahren. Milliardäre können sie nicht alle werden, Schweizer und Schweizerinnen aber schon. 

Im Deutschen Landtag kommt es zu Unvereinbarkeiten und "Assimilationsproblemen" mit Nazis und Neonazis, die künftig mitreden werden, nachdem sie bei den Wahlen in verschiedenen Ländern, offenbar  unerwartet, erheblich hinzu gewonnen haben. Öffentliche Eklats gab es bereits nach der Bekanntgabe im Fernsehen ZDF und ARD, wo es zu unerträglichen Parolen kam, dem der Abbruch von Gesprächsrunden folgte.  

Dann die sowohl verfrühte als auch diffuse Diskussion um einen EU-Betritt der Türkei, wo es angeblich um einen Gesetzestext bezüglich der Ehe und nicht um die dann fälligen Zahlungen an 25 Millionen Bauern (soviel wie in der gesamten EU bisher) als Grund der Ablehnung vorgebracht werden.    

Eine weitere Form von Jupiters Geldsegen in der Jungfrau//Waage war die Kopfgeldjagd, die als Neuinszenierung einen richtiggehenden Boom erlebte. Zur Ergreifung unseres Duals wurden Millionen über Millionen ausgesetzt. Man brauchte nur eine Spielkarte umzukehren und schon konnte man losziehen. Wie im wilden Westen, wie im Film wo mit sonorer Stimme vom: "Schrecklichsten der Gesetzlosen des Wilden Westens!" die Rede ist - oder so ähnlich. Aus der Jungfrau machten die Spürhunde dann Jagd auf alles, was sich bewegte: sogar Richter wurden gefangen genommen, in Keller verschleppt und dort gefoltert. Die US-Regierung übernimmt keine Verantwortung dafür, denn "die Jäger hätten ja keinen Auftrag erhalten" - dabei setzen sie das Kopfgeld aus! Ist das akso kein Auftrag? Was ist es dann? Vielleicht sollen sich die Verfolgten ihre Kopfgeldsumme selber abholen? Jetzt kann wenigstens die Fuchs-Jagd in England verboten werden. - Also, Wille und Willensrichtung sind ganz offenkundig aufgelöst und aus den Fugen geraten. Von Führung kann keine Rede mehr sein. Die alten Konzepte liegen danieder, neue sind keine in Sicht. Man muss Geduld haben. Mit sich selbst und anderen auch.        

    

SATURN und PLUTO 

Der laufende Saturn im Krebs spiegelt im Schützen (Bild unten). Pluto tut das Gleiche umgekehrt. Er befindet sich im Schützen und spiegelt im Krebs. Die beiden Kontrahenten der Wahlen in den USA haben ihre Sonne in diesen beiden Zeichen. Bush ist Krebs und Kerry ist Schütze. Unter diesem Einfluss erkämpften sich die zwei Protagonisten eine Pattsituation. Daraus grassiert die Angstmacherei dann auf eine Weise, dass man ihr die Konzeptlosigkeit schon ansieht. Bush mit Saturn im Krebs prahlt, dass seine Heimat sicherer geworden sei, weil er die Jungen ins Ausland (Schütze) schickte, um dort zu sterben (Pluto). Und jene, die doch wieder nach Haue kommen sind derart lädiert, dass sie nur noch stolz darauf sind, dem Vaterland wenigstens ein Bein geschenkt zu haben. Amerika, ebenfalls mit einer Krebssonne im Gründungs- Horoskop, ist ausser Sinne. Seit Bush nicht mehr säuft, hat er der Nation seinen Schatten übertragen und die summen nun alle betrunken vor sich hin: "Gott schütze Amerika!" Es mag ja sein, dass "Gott" Amerika schützen möchte, doch die Amerikaner sind abwesend - sie sind im Irak. Und die Zurückgebliebenen halten Wirbelstürme in Atem. Nun soll nur noch die letzte Schlacht am Fernsehen bereinigt werden, die seit Monaten zwischen den Kandidaten wütet, es wird unter Jupiter in der Waage geschehen. Mit Saturn verspricht Bush Sicherheit, weil das am sichersten ist. Und Kerry sagt, das sei noch zu wenig. Der eine träumt und der andere analysiert dessen Träume - zusammen ergibt dies das Trauma, von dem alle Welt spricht.         

 

URANUS

Uranus läuft für sieben Jahre durch die Fische. Wobei der Wille und die Führung permanent aufgeweicht und teilweise sogar aufgelöst wird. Chaos und Konzeptlosigkeit herrschen, was mit dem Irak-Feldzug begann, wo man hineinstolperte ohne dass irgendein Plan für die Zeit nach dem Krieg existierte. Also hört er auch nicht mehr auf!     

 

NEPTUN 

Der laufende Neptun im Wassermann spiegelt im Stier. Saddam Husseins Herrschaft und Reichtum ging zu Ende. (Saddam selber ist wie Milosevic im Stier geboren). Hier geht es um die Auflösung der Fleischwerdung des Geistes, also um den unmerklichen Schwund des Kapitals. Und da der Neptun sich kaum von der Stelle bewegt, wird dieser Zustand noch sehr lange andauern. In Deutschland und anderswo gehen die direkt Betroffenen deshalb schon seit geraumer Zeit auf die Strasse.

Abbildung unten: 

Die Spiegelung der langsamen Planeten von Jupiter bis Pluto und mit Chiron in ihren jeweiligen Zeichen. Aussen die direkte Richtung, innen der Gegenbogen oder die Spiegelung davon: Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto und Chiron. 

 

 

Beispielrechnung: Saturn auf 25° 22 Grad Krebs hat einen Abstand von 115° 22 Grad von Null Grad Widder vorwärts. Diese 115° 22 Grad rückwärts gerechnet ab Null Grad Widder, bringen seine Wirkung auch auf 4° 38 Grad Schütze zur Geltung. Man addiert die Grade ab Null Widder hinzu oder man zählt sie davon ab. 

Man sieht hier auch, dass Saturn innen und Uranus aussen ein Quadrat bilden zu einander (5° Grad Schütze-Fische)     

 

Und es gibt auch noch positive Nachrichten, die allerdings vorübergehender Natur sind. Doch wer weiss, vielleicht gelingt es einigen diese Energien wirklich kreativ zu nutzen. Zwischen dem 20. und 28. September 2004 begegnen sich der Mars, die Sonne und Jupiter in einer Verschmelzung (Konjunktion), um unsere verbrauchten Kräfte wieder neu aufzuladen!

Abbildung unten:

25. 09. 04

 

Positive Zwischen dem 20. bis 28. September 2004

Abbildung unten: 26.09.04

 

Sie sehen weitere Konstellationen, unter anderen die brisante Uranus/Saturn Begegnung auf dieser Seite: >>> Die Herbstrevolution

 

 

 

Börsenschauer

Im NYSE - Horoskop von 1929 standen die Aspekte wie im Jahr 2002 und danach. Zur Zeit steht der progressive Mars nahe am Deszendenten der NYSE und tritt ins 7. Haus ein. Er symbolisiert dort Auseinandersetzung und Angriffe. Wie auf diese Weise die Talfahrt an der Börse den Niedergang des Dollar einleitete, erfahren Sie ausführlicher in der "Dollar" Datei seit 1998. > >

Die Datei mit einer ausführlicher Untersuchung können Sie auf der Downloadseite von welten.net kostenlos herunterladen!

Dollar.exe -Download

Der Wurm an der Börse

Die Datei >Dollar.exe< von Edgar Valentin kann seit 3 Jahren von diesem und anderen Servern herunter geladen werden. Dass die Rezession 2001 an der Börse beginnt, wurde von ihm wiederum richtig prognostiziert. (Vergleiche auch frühere Prognosen auf der Downloadseite. Die Wahlsiege von Gerhard Schröder, die Clinton-Lewinski Hysterie u. andere).

Zur Auswahl

Email: Info@welten.net

 

 

Private Krankenversicherung