Programme

 Prognosen

 Gratis-Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

  Zeichnungen

 

 

 

 

 

 

 

 

  

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Pics

  Mystik

  Sternstaaten

 

 

 

 

 

 

 Webshots

 Mutterwelt

 Vaterwelt

 

 

 

John Kerry

 

   

 

                                               

 

 

Wie die Welt die US-Wahlen erlebt

 

Erst wenn das Nichtwissen (Mars) sich in Wissen (Venus) verwandelt, wird das Spürbare sichtbar !

    

 

31.10.04 - Ab ende Oktober läuft der Mars im Transit eine Woche lang zwischen Sonne und Jupiter. Es bedeutet, wer eine gute Sonne/Jupiter Achse hat, erfährt Vorteile durch ein gutes Gespür. Wer einen guten Mars im Horoskop aufweist, ebenfalls. Wem sogar eine Sonne/Jupiter Auslösung ins Haus steht, dem wird die Aktivität des laufenden Mars in dieser Zeit Erfolge bescheren. Generell lässt sich sagen, dass der Mars expandiert, wo es unsere Spürsinne betrifft. Das Nichtwissen und die Angst wächst und wird dann abgelöst durch eine sichtbare Erscheinung und die Gewissheit. Eigentlich kein schlechtes Zeichen - doch nur wenige Tage nach dieser Wahl kommt es zu einer Jahrhundertkonstellation, die uns alle betrifft.        

 

31. Oktober 2004  -   Abbildung unten

 Der laufende Mars (unten im Bild) beginnt sich am 31. Oktober fast schon exakt in die Halbsummenachse von Sonne und Jupiter heran zu bewegen. In den nächsten drei Tagen wird diese Bewegung exakt und der Mars läuft im Transit eine Woche lange auf der Erfolgsachse von Sonne/Jupiter einher. (Teiler 1)

Schon allein dieses Planetenbild ist sehr interessant, denn es bedeutet, dass unser Nichtwissen (Mars) zuerst zunimmt, in Spannung übergeht und dann auf Erhellung wartet, also eine Aufklärung erfährt. Und genau so sind auch die Realitäten, nämlich, indem man in den kommenden Tagen in TV-Talks, Gesprächsrunden und Kommentaren darüber rätselt, wer die anstehende US-Wahl gewinnen wird. Es zeigt, wie wir uns mit dem Umstand unseres Nichtwissens abstrampeln, - bis der Aspekt dann von Venus/Neptun abgelöst wird, wo nur einer - oder die ganze Welt - durch eine sichtbare Erscheinung eine Enttäuschung oder Ernüchterung erlebt.       

Man kann diesen Aspekt also nicht anders interpretieren als, dass Instinkt und Gespür, aber auch Angst, Wut und Aggression, erfolgreich freigesetzt werden. Aus der Achse Sonne/Jupiter als Zahltag macht Mars einen Wahltag. Der Zahltag wird hier zum Wahltag  - nicht umgekehrt. 

Trotzdem herrscht irgendwie Optimismus, zumindest bis das Resultat bekannt wird, denn der Mars steht mit Sonne/Jupiter expansiv da, das Verdrängte soll jetzt freikommen, der Schmerz und die (An-) Spannung (Mars) nehmen zu und expandieren und weiten sich aus: dem Nichtwissen wird in Talkrunden regelrecht nachgespürt (Mars) und dieses Gespür wird uns als Expertise der Experten verkauft. Weil es ein kollektiver Transit ist, betrifft er die ganze Welt! Millionen von Menschen (Sonne/Jupiter) werden die Geschehnisse mit Spürsinn (Mars) verfolgen.  - So kann man allein aus kollektiven Planetenbildern die Welt beherrschende Tagesenergien erkennen, ohne irgend ein anderes Horoskop zu bemühen.       

Zeitgleich klingt eine grosse Pluto/Lilith Auslösung allmählich ab. Pluto gewinnt in diesen Tagen noch mehr Bedeutung, weil er am 2. November von der langsamen Achse Jupiter/Uranus und Saturn/Pluto aufgesucht wird, die wiederum die Notwendigkeit und den Versuch einer Befreiung von grossen Massen aus einem unhaltbaren Zustand, auch als Erhebung von Unterdrückten und von Verdrängtem anzeigen. 

Auf der Ebene der Spürsinne (Mars) kann man also von einer positiv gespannten Erwartung sprechen. Mars stellt allerdings auch unser Nichtwissen dar, unsere Ängste und - notfalls - unser Ringen mit "Gott", der von Neptun gespiegelt wird, damit unser Kampf erfolgreich verlaufe. Dieses Nichtwissen expandiert unter Sonne/Jupiter und bleibt uns so lange als aggressive Anspannung erhalten, bis eine Venus-Verbindung dem Trio Gestalt verleiht, sodass die Energie eine Form erhält und sichtbar wird, indem sie sich zu Wissen und Gewissheit verwandelt. Die Frage wäre also, welche Venus-Achse löst diese Konstellation ab?    

 

 

 

 

(Abbildung unten: Teiler 4 mit Quadraten) 

Am 1. November 04  wird der Mars auf Sonne/Jupiter exakt und er bewegt sich nun im Transit gemeinsam mit dieser Achse vorwärts. Es hat die Bedeutung einer Befreiungsbewegung, eines Befreiungsschlags in einer (vorerst) friedlichen Wahl, an der  aber unter Mars mit Kampfgeist, Gespür und Instinkt teilgenommen wird. Der laufende Jupiter bewegt sich bereits langsam auf den Pluto zu (links). Dieser Aspekt wird erst um den 5. bis 9. November wirklich exakt.  

    (Teiler 4).

 

(Abbildung unten: Teiler 4 mit Quadraten)

Am 2. November 04  ist der laufende Mars auf Sonne/Jupiter exakt. Und die langsame Achse Jupiter/Uranus hat zudem den laufenden Pluto erreicht! Das bedeutet, dass grosse Massen (Pluto) an expansiven Geschehnissen (Ju/Ur) teilnehmen. Pluto = Jupiter/Uranus steht für die Befreiung der Massen! Für die Äusserung der Unterdrückten und das Aufbrechen des Verdrängten. 

Die mit Macht Unterdrückten (Schwarze, Farbige, Jugendliche und andere sich entwickelnde "Unterschichten" = Pluto) melden sich zu Wort. 

Gemeinsam mit Saturn/Uranus zeitgleich wird ein Umsturz und Abriss des Alten und bestehender Verhältnisse für einen Neubeginn oder Neuaufbau geplant.

 

  (Teiler 4)

 

Die Jahrhundert-Konstellation! 

Abbildung unten: Teiler 4 mit Quadraten

Am 7. November 04 ist der Mars auf Saturn. Und Sonne/Jupiter auf dem Uranus (und Saturn) exakt geworden!

Zudem wird sich nun das Jupiter/Pluto Quadrat (links unten) in diesen Tagen über Rechtsstreitigkeiten und Prozesse auswirken. Reformen, Revolten und Gegenreformen und Gegenrevolten beherrschen das Tagesgeschehen. Es ist die Auseinandersetzung mit der Macht und der Mächtigen unter sich. Es kommt also nach den Wahlen zur offenen Konfrontation, zu Auseinandersetzungen und Drohgebärden - und Re-Aktionen. Mit Mars und Sonne/Jupiter an der Stelle von Saturn/Uranus sind die reformerischen Kräfte im Vorteil, zumal letztlich (einige Tage später) der laufende Jupiter die Achse Jupiter/Uranus erreicht. Sieg oder Siegesgewissheit werden angezweifelt und in Frage gestellt. Die Gesetzeskonflikte sind vorprogrammiert.    

Trotzdem zeigt Mars=Saturn/Uranus, wo gleichzeitig auch Merkur steht, in diesen Tagen die erhitzte und überaus explosive Stimmung an. Der Wahlablauf, der mit Sicherheit (bereits seit Wochen) von Fälschung und Betrügereien begleitet war, dürfte hier nur ebenfalls mit verantwortlich sein. Es sind jedoch zusätzlich noch andere explosive Szenarien zu erwarten, die unter dieser Konstellation zum Ausbruch kommen. Wie bereits im Oktober ist die Erdbebengefahr (damals eingetroffen in Indien) auch diesmal wieder vorhanden und wird während dieser Zeit akut.   

    

 

Zu Jupiter/Pluto im Quadrat kommen nun aber (siehe oben) zwei Achsen hinzu, die es so  - und in dieser Genauigkeit - seit über 200 Jahren nicht mehr gab. Die Achsen Jupiter/Uranus und Saturn/Pluto stehen sich innerhalb vom Jupiter/Pluto- Aspekt exakt gegenüber! 

Das heisst, dass es hier um die Notwendigkeit eines glücklichen Ausscheidens oder um die Notwendigkeit eines Ausscheidens vom Glück geht. Saturn/Pluto ist Ausscheiden und notwendige Trennung, - Jupiter/Uranus ist die glückliche Willensrichtung (übrigens auch die Achse der Astrologie). Diese beiden Achsen gemeinsam mit der Jupiter/Pluto Auslösung im Quadrat haben also eine nachhaltige Wirkung für alle, die es betrifft. Und wir sind somit alle vom Ausgang dieser Wahlen betroffen! 

In Amerika geht es nicht nur darum, wer gewinnt. Es geht vielmehr darum, ob ein Volk die Tatsachen und Zustände die Bush geschaffen hat, künftig vertreten und dahinter stehen will, - oder ob es sich davon distanziert? Bisher konnte man immer noch sagen, Bush sei im Jahr 2000 gar nicht gewählt worden, sondern er sei durch eine Hintertür 2001 ins Amt gelangt. Diese Ausrede wäre diesmal nicht mehr möglich. 

Es geht also schon um sehr viel bei diesen Wahlen. Bush hat nicht nur Völkerrecht gebrochen und Menschen und Menschenrechte gefoltert, er hat - wie Hitler - Expansionskriege aus Selbstsucht und Rachedurst geführt, der eine angeblich zur Gewinnung von Lebensraum, der andere zur Gewinnung von Ölressourcen. Menschen verschwanden spurlos wie unter Hitlers Regime, andere sind gefoltert worden ohne die mindeste Konsequenz in den oberen Rängen der Regierung. Er hat das Leben von Zehntausenden auf dem Gewissen. Ein Amerika - unter dem Bastard Bush - ist wirklich ungeniessbar. Eine Mehrzahl der Amerikaner, die sich hinter Bush stellen würde, stünde zu rechtlosen Zuständen und würde dem Regime eines skrupellosen Gangsters folgen, der mit seinen Taschenspielertricks der Welt ins Gesicht grinst. Recht ist keine Ansichtssache. Es kam einem bisher schon vor, als schlüge man manchmal Zeitungen mit dem Datum von 1938 auf.  

Was sich also ab den Tagen der Wahl und vor allem um den 6. - 10. November (im Rahmen dieser "Abstimmung") abspielt ist kein blosser Schaukampf, sondern ein existentielles Ringen - entweder eines einzelnen oder letztlich: Aller! 

  Unter dieser Perspektive wird das Wahlergebnis zu einem Wahlerlebnis.              

 

Jupiter/Uranus im Transit bei Bush und Kerry

Dies ist ein interessantes Bild. Jupiter/Uranus verbindet Bush mit Kerrys Sonne. Und bei beiden wird die progressive Sonne an den zwei letzten Wahltagen von der laufenden Achse Jupiter/Uranus aspektiert.  

Jupiter/Uranus radix von Bush steht als Achse auf der Geburts-Sonne von John Kerry (Rote Linie auf unterer Abbildung 1, Linie Kerry, 2. Linie Bush).   

Die beiden folgenden Abbildungen zeigen dann die Achse Jupiter/Uranus als Transit: zuerst über die Sonne von George Bush am 1. November 04. Einen Tag später gelangt die gleiche Achse Jupiter/Uranus gemeinsam mit dem laufenden Pluto auf die Sonne von John Kerry! Diese Bewegung ist minimal - und dennoch absolut exakt. Sie unterscheidet das Erleben der beiden Kandidaten durch deren progressives Sonnengestirn. 

 

1. November 2004 in Washington Mitternacht (Europa 5 Uhr GMT) 

Hier hat Jupiter/Uranus (roter Strich neben Pluto 3. Linie) die progressive Sonne von Bush (ganz unten) erreicht. Die laufende Sonne geht im Transit zeitgleich über diese Stelle. 

Ausserdem steht der Pluto von Bush auf dem Mars von Kerry im Geburtshoroskop (links oben, 1. und 2. Linie im Kasten). Und der laufende Pluto ist im Transit zu Bushs Pluto derzeit ebenfalls fällig.

 

2. November 2004 in Washington Mitternacht (5 Uhr GMT auf den 3.ds.)

Hier hat Jupiter/Uranus exakt mit Pluto (roter Strich auf Pluto 3. Linie) die progressive Sonne von Kerry (4. Linie) erreicht. Die laufende Sonne geht im Trigon über Kerrys Geburts-Sonne (1. Linie) und Bushs Jupiter/Uranus Achse an diesem Tag. 

 

 

Zum Unvereinbaren der Saturn/Uranus Konstellation haben wir bereits vor seiner Exaktheit im Oktober hingewiesen. Und was dann tatsächlich vorfiel? Amerika ist als Nation innerlich gespalten, das ganze Land befindet sich in einem familiär unvereinbaren Zustand. Einzig in der Frage des Terrors können sie sich noch halbwegs gegenseitig als Amerikaner erkennen.  

Um den 16. Oktober 2004 gab es eine Unvereinbarkeit innerhalb der Familie der CDU in Deutschland, die muss künftig ohne ihr Gehirn ("Bild") Friedrich Merz auskommen, der sich wegen Unvereinbarkeit von der Schwester (Angela Merkel) trennte. 

Unvereinbarkeiten bei den Eltern Daimler Chrysler gegenüber ihren Kind- und Schwesternbetriebe in Deutschland, Schweden und Polen. Zehntausende streiken, weil die Belegschaft das jahrelange Missmanagement der Führungstruppe jetzt ausbaden soll. Zwölftausend Stellen sollen europaweit gestrichen werden, Massenentlassungen stehen bevor. Innerhalb der EU kulminierte nach der Unvereinbarkeit des Türkeibeitritts eine neue Unvereinbarkeit im Familienbetrieb an oberster Stelle, wobei die geplante Kommission letztlich auseinander fiel. In der Schweiz herrscht eine laute Unvereinbarkeit innerhalb der SVP - zwischen Zürich und Bern. Unvereinbar wird auch der Verlauf der anstehenden Wahl in den USA ausfallen, auch wenn dies am Resultat am Ende nichts ändert. 

  - evf    

 

 Das Programm laden Oktoberrevolution2004

 

 

Zurück zur Auswahl

 

Programme    Prognosen   Gratis-Programm

  Link:   Palaestinaonline.de   

Über die Hühnerleiter: Info@welten.net

 

Vordergasse 24, CH 8213 Neunkirch Tel (D:0041) 52 681 54 00 / oder 681 24 77