Das Horoskop & Prognose für  Bush, Scharon und Berlusconi ab 2003


 
Die Sucht nach dem fixen Punkt

Sternkunde von Sterngucker Cornelius Maximus

Jede beliebige Laufbahn hat ein Anfang und ein Ende.
Dies ist auch bei jeder anderen Linienführung so. Der kleinste Teil dieser Linienführung, den man Duktus nennt, ist der Punkt. Subtrahiert man diesen Punkt, steht man im „Nichts". Addiert man aber Punkte aneinander, gelangt man mitten ins lebendige Kunstuniversum der Wirklichkeit. 

Manche haben nur diesen einen Punkt, der noch subtrahiert werden kann. Manche wiederum punkten ein Leben lang, bis sie eines Tages wieder bei dem einen Punkt angelangt sind. Ein solcher Zeitpunkt ist daher relevant.   

In der Sternkunde ist der Anfang oder das Ende einer Laufbahn deshalb interessant, weil beide Seiten aufzeigen, wofür man sich bei der Linienführung entschieden hat. Die Linienführung einer Laufbahn nennt man auch Karriere.

Karrierenknicks spielen sich meist weit über den Wolken ab. Darum ist die Lust am Fliegen das erste Gefühl, das man in einer Krise verliert. Ob dies aus Angst oder anderen Gründen geschieht, ist der Triebwelt gleichgültig. Untersuchen wir nun den Anfang und das Ende dieser Lust, an der Karriere der Herren Scharon, Bush und Berlusconi in ihrem Horoskop!

                 Wählen Sie dazu links einen Namen!